| 00.00 Uhr

Seniorenunion Alpen
Wie ein Astronaut auf die Erde geschaut

Seniorenunion Alpen: Wie ein Astronaut auf die Erde geschaut
Im Schloss Oberhausen genossen die CDU-Senioren Kaffee und Kuchen. Zudem machten sie einen Spaziergang durch den Kaisergarten. FOTO: SU
Xanten. Großen Anklang fand der Besuch der Ausstellung "Wunder der Natur" im Gasometer Oberhausen, den die Senioren Union (SU) Alpen veranstaltet hatte. 50 Teilnehmer waren beeindruckt von der Ausstellung, in der in großformatigen Fotos von renommierten Fotografen Tiere in den verschiedenen Lebensphasen sowie Bilder der vielfältigen Pflanzenwelt gezeigt werden.

Ein absolutes Highlight folgte mit der Besichtigung der 20 Meter großen Skulptur der Erde, die - frei im Raum hängend - den Betrachtern ermöglicht, wie ein Astronaut die Erde mit dem Wechsel der Tages- und Jahreszeiten zu erleben. "Die Besucher waren tief beeindruckt", so SU-Vorsitzender Jakob Nühlen.

Anschließend fuhren viele Teilnehmer mit dem Aufzug aufs Aussichtsdeck des Gasometers und erkundeten aus der Höhe das westliche Ruhrgebiet. "Man hat eine tolle Sicht über das Industriegebiet und ist überrascht über die vielen Wald- und Grünflächen, die einem ins Auge fallen", so Nühlen.

Zum Schloss Oberhausen, wo die Kaffeetafel gedeckt war, nutzten die Gäste die Gelegenheit zu einem kurzen Spazierweg entlang des Rhein-Herne-Kanals.

Bei ansprechendem Ambiente konnte man Kaffee und Kuchen genießen und noch einmal das Erlebte diskutieren. Nach einem Spaziergang durch den Kaisergarten, der ältesten Parkanlage in Oberhausen, wurde die Heimreise angetreten - im Gepäck die Erinnerung an einen schönen, abwechslungsreichen Nachmittag.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Seniorenunion Alpen: Wie ein Astronaut auf die Erde geschaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.