| 00.00 Uhr

Drk-Ortsgruppe Alpen Ehrt 16 Blutspender
Zwei Männer haben schon 100 Mal Blut gespendet

Xanten. 450 Liter Blut haben die 16 Jubilare zusammengenommen bereits gespendet, die das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Alpen in seinem Heim an der Bruckstraße geehrt hat. Thomas Schwalbert und Ralf Sewing sind sogar in den Klub der 100er vorgedrungen, die zur Ader gelassen wurden, damit anderen geholfen werden konnte, die auf die Spende angewiesen waren oder sind.

"Ohne Menschen wie diese wären akute Operationen, Organverpflanzungen und lebensrettende Therapien bei schwersten Erkrankungen nicht möglich", lobt Marie-Luise Kunst das selbstlose Engagement der Blutspender. "Das kann man nicht hoch genug anerkennen. Blutspender sind wahre Lebensretter."

Es gebe zwar auch die Möglichkeit, Blut gegen Geld zu spenden. Das DRK aber lebe von den vielen Idealisten, die freiwillig nicht nur Leben retten, sonder auch "eine wichtige Vorbildfunktion für den Blutspendenachwuchs übernehmen" würden.

In Alpen und Veen finden jährlich jeweils vier DRK-Blutspendetermine statt. Dabei wurden im vergangenen Jahr 666 Blutspenden genommen. Unter den Spendern waren 22 Personen, die zum ersten Mal an der Spendernadel waren. Auch das noch junge Jahr, so der DRK-Ortsverband, habe vielversprechend begonnen. Beim ersten Blutspendetermin Mitte Januar in Alpen seien 137 Spender erschienen, darunter wieder sieben Erstspender.

Die weiteren Spenderjubilare: Margret Hanßen, Berthold Janßen, Theo Lisken, Gisela van Bebber, Marita Wehage (alle 75 Mal), Ruth Büren, Siegmund Emmerichs, Gerd Heursen, Roberto Kühn (alle 50 Mal) sowie Sabine Aegenheister, Manuel Kirchesch, Uwe Leenings, Anita Wille-Kosobutzki und Joachim Wolter (alle 25 Mal).

Nächster Blutspendetermine sind am Freitag, 15. April, von 15 bis 19.30 Uhr um Schulzentrum Alpen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Drk-Ortsgruppe Alpen Ehrt 16 Blutspender: Zwei Männer haben schon 100 Mal Blut gespendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.