| 00.00 Uhr

Xanten
Start von "Blaulicht goes Oktoberfest" ein Erfolg

Xanten: Start von "Blaulicht goes Oktoberfest" ein Erfolg
Ein Tänzchen im Festzelt: Zu den Klängen der Oberbayern-Band wurde am Sonntag fröhlich gefeiert. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Malteser, DRK, Polizei und Feuerwehren folgten der Einladung und feierten auf der Wies'n. Donnerstag ist die Jugend am Zug. Von Michael Elsing

Nach der Premiere von "Blaulicht goes Oktoberfest" wollte sich Wilfried Meyer, Leiter des Freizeitzentrums Xanten (FZX), noch nicht auf eine Prognose festlegen, dass sich diese Veranstaltung einmal zu einem ähnlich erfolgreichen Dauerbrenner entwickeln wird wie das Schützen-Oktoberfest. Der Auftakt aber verlief schon mal recht vielversprechend.

Immerhin 19 Gruppen, unter anderem zahlreiche Feuerwehren, Malteser, DRK oder die Kreispolizei, waren der Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Xanten und des FZX gefolgt, hatten die Arbeitsuniform gegen Lederhose und Dirndl eingetauscht, um auf der Xantener Wies'n gesellige Stunden zu verbringen. "Rund 400 Personen sind gekommen. Damit sind wir sehr zufrieden", sagte Meyer und Markus Windhuis, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Xanten, übereinstimmend. Die geplante Oldtimer-Ausstellung von Rettungsfahrzeugen der teilnehmenden Organisationen kam zwar mangels Masse nicht zustande. Aber das tat dem Erfolg keinen Abbruch. Der Spaß stand natürlich im Vordergrund.

Aber ganz ohne Einsatz kamen die "Blaulichter" nicht davon. Die Organisatoren hatten sich einen kleinen Wettbewerb einfallen lassen, den sieben Gruppen - die Feuerwehren aus Xanten, Sonsbeck, Issum, Kapellen-Winnekendonk, Hamminkeln und Kamp-Lintfort sowie das Xantener Pflegeteam - in Angriff nahmen. In Achter-Gruppen mussten sie mit einem Schwungtuch einen Ball balancieren und dabei einen Hindernis-Parcours bewältigen. Das sorgte für pures Vergnügen. Ein Wanderpokal sowie eine dreistündige Floßfahrt für den Sieger weckten den Ehrgeiz der Teilnehmer.

Die nächsten Veranstaltungen beim Xantener Oktoberfest werfen bereits ihre Schatten voraus. Am Donnerstag, 15. Oktober, steht zum zweiten Mal das Jugend-Oktoberfest auf dem Programm. Von 14 bis 18 Uhr können dann Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren zur Musik vom DJ-Team Magic Sound in der Almhütte auf der Xantener Wies'n eine stimmungsvolle Party feiern. Darüber hinaus können beim Bullriding- und Kicker-Turnier Gutscheine des Freizeitzentrums Xanten gewonnen werden.

Außerdem gibt's eine Selfie-Aktion. Der kostenlose Einlass erfolgt über Eintrittskarten, die im Info-Center des FZX (Strohweg 2) sowie in den Xantener Geschäftsstellen der Sparkasse erhältlich sind.

Am Sonntag, 18. Oktober, steht dann der nächste Höhepunkt beim Oktoberfest an. Die siebte Auflage des Schützen-Oktoberfestes wird wieder zahlreiche Grünröcke auf die Wies'n locken. Mit dem Festumzug durch Wardt beginnt die Veranstaltung, an der erstmals auch ein Original Löwenbräu-Pferdegespann aus München teilnehmen wird. Anschließend wird beim Königschießen der Oktoberfest-Schützenkönig gesucht.

Das Motto des dritten Oktoberfest-Sonntags, "Oktoberfest-Spiele", spiegelt sich auch im Spiel- und Spaßprogramm für Kinder wider. Natürlich lockt auch dieses Wochenende mit den etablierten und beliebten Programmpunkten. Soll heißen: Freitag und Samstag ist das Festzelt ab 17 Uhr geöffnet. Sitzplatzreservierungen sind erforderlich. Restplätze sind eventuell in der Hütte vorm Zelt noch zu bekommen. Die Almhütte ist dagegen ab 17 Uhr kostenlos zu besuchen.

Am Sonntag wartet zunächst das Wies'n-Frühstück in der Almhütte. Für 14,50 Euro pro Person ist das Büffet ab 9 Uhr geöffnet. Reservierungen über das FZX Info-Center (02801 715656 oder info@f-z-x.de) sind zwingend. Ab 11 Uhr öffnet das Zelt seine Pforten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Start von "Blaulicht goes Oktoberfest" ein Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.