| 00.00 Uhr

Xanten
Tag der offenen Tür im "A-Z Mietpark"

Xanten: Tag der offenen Tür im "A-Z Mietpark"
Über das große Echo beim Tag der offenen Tür im A-Z Mietpark freuten sich Jürgen (re.) und Detlef Jankowski, die Max und Marlene auf dem Arm haben. FOTO: arfi
Xanten. Mit einem Tag der offenen Tür stellte der A-Z Mietpark und Baugerätehandel im Gewerbegebiet Birten am Wochenende seinen aufgestockten Maschinenbestand vor. Zahlreiche interessierte Gäste sind gekommen. Von Beate Wyglenda

Stamm- wie Neukunden informierten sich über das umfangreiche Angebot des Familienunternehmens, das von der kleinen Bohrmaschine bis zum großen Radlader für jeden Bedarf das passende Baugerät bereithält. Auch das Ausprobieren war erlaubt: Bei Baggerspielen im Gelände hatten große wie kleine Besucher ihren Spaß.

Der neujährige Frederik und sein Zwillingsbruder Moritz waren kaum richtig angekommen, und schon am Baggern. "Die Jungs haben sich schon den ganzen Tag darauf gefreut. Ich habe bislang kaum jemanden Hallo gesagt, weil es direkt einmal ins Gelände ging", erzählte Vater Christoph Tenbergen lachend. Leicht waren die Baggerspiele allerdings nicht: Während Frederik mit der Baggerschaufel probierte, einen Turm aus Reifen zu errichten, versuchte sein Bruder an einem Erdhaufen sein Glück.

"Es ist ganz schön schwierig, den Bagger zu steuern", bemerkte Moritz. "Man muss die Schaufel immer soweit bewegen, dass die Erde nicht wieder rausfällt", ergänzte er. Spaß gemacht hat auch das Kinderprogramm. Eine Hüpfburg zum Toben bereitete den kleinen Gästen ebenso Freude wie die Kinderschminkstation und der Luftballonwettbewerb. "Wir wollten mit diesem Fest unseren vielen Stammkunden einfach mal Danke sagen", so Geschäftsführerin Iris Jankowski. Stammkunden wie Karl Terhorst: "Was sich die Familie mit dem Mietpark aufgebaut hat, ist einmalig. Das Unternehmen ist seriös, ehrlich und preiswert. Nirgendwo sonst am Niederrhein kriegt man so günstig Baumaschinen verliehen", so der Geschäftsmann aus Alpen. Auf einer Fläche von 6500 Quadratmetern hält das Unternehmen von Großgeräten wie Radladern, Baggern und Kränen bis zu Kleingeräten wie Freischneidern, Rüttelplatten und Kreissägen für jeden Bedarf das Passende bereit. 40 neue Maschinen sind kürzlich noch hinzugekommen. "Für Heim, Haus und Garten sind wir komplett ausgerüstet", verdeutlichte Iris Jankowski. Entstanden ist der Mietpark 2006 als zweites Standbein zum Bauunternehmen "Detlef und Jürgen Jankowski" in Alpen. "Damals kamen viele Leute zu uns, die mit viel Eigenleistung ein Haus bauten und sich dafür bei uns die passenden Geräte borgen wollten. So ist die Idee entstanden, den Maschinenverleih zu professionalisieren." Inzwischen vertrauen über 4500 Stammkunden dem Baugerätehandel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Tag der offenen Tür im "A-Z Mietpark"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.