| 00.00 Uhr

Zirkus
Tiger, Clowns und Gesellen aus Gummi

Zirkus: Tiger, Clowns und Gesellen aus Gummi
Liane Köllner vom Zirkus Las Vegas (3.v.r.) überreichte den Flüchtlingskindern gestern 50 Freikarten für die Rheinberger Vorstellungen. FOTO: privat
Xanten. Der Zirkus "Las Vegas" ist in der Stadt. Das Familienunternehmen mit Sitz in Dessau tritt am Samstag, Sonntag und Montag im beheizten Zelt an der Messe Niederrhein in Rheinberg auf. Die geplante Auftaktveranstaltung am Karfreitag hat die Stadt Rheinberg kurzfristig untersagt.

Liane Köllner vom Zirkus Las Vegas freute sich gestern mit den Kindern aus der Flüchtlingsunterkunft am Melkweg in Rheinberg. Die Jungen und Mädchen wie der fünfjährige Sarwan und der sechsjährige Mehrtab waren dankbare Abnehmer der kostenlosen Eintrittskarten. "Wir sind zum ersten Mal in Rheinberg und haben uns entschieden, den Kindern in Rheinberg 50 Freikarten zu schenken", sagte Liane Köllner. Darüber freuten sich auch Frank Meyer und seine Kollegin Lucia Aldenhoff vom Fachbereich Jugend, Schule, Sport und Soziales der Stadt Rheinberg.

20 Artisten und 40 Tiere wollen "Las Vegas" zu einem Erlebnis für die Besucher machen. Auch Tiger treten in der Manege auf - was mitunter Tierschützer auf den Plan ruft. Vor zwei Jahren etwa sind ein Elefant und vier Raubkatzen vom Amtsveterinär des Kreises Bad Segeberg beschlagnahmt worden. "Tierschutzorganisationen wie ,peta' haben grundsätzlich etwas gegen Zirkusbetriebe. Sie schauen sich unsere Tiere gar nicht an", sagte Liane Köllner und verwies darauf, dass sich bei jedem Gastspiel des Zirkus Amtstierärzte ein Bild von den Tieren machten.

Zu den tierischen Attraktionen zählen unter anderem Dromedare, Lamas sowie seltene Zebroiden - eine Kreuzung aus Pferd und Zebra. Zu sehen sind unter anderem die "fahrenden Gesellen". Sie zeigen Kautschuk-Akrobatik, Kunststücke am Vertikalseil und Fuß-Jonglage. Weiterer Hingucker: Das Drahtseil-Duo "Weisheit-Girls", die mit viel Gleichgewichtsgefühl überzeugen.

Hochseilartistik in einer Vorstellung des Zirkus Las Vegas. FOTO: NN

Nachwuchstalent Leroy lässt Bälle, Ringe, Messer und brennende Fackeln durch die Lüfte fliegen. Freuen können sich die Gäste auf das Solo von "Flying-Angel" Daniela am Ringtrapez. Nico Wilson präsentiert "Rola Bola". Das uralte Balancegerät besteht aus einem kleinen Brett und einem zylinderförmigen Stück Rohr. Jeweils mehrere davon stapelt Nico unter seinen Füßen und schlägt dabei sogar noch einen Salto. Das Komödianten-Duo Francesco und Mario begeistert mit viel Humor.

"Manege frei!" heißt es am Samstag, 4. April, um 15 und 18 Uhr, am Sonntag, 5. April, 15 Uhr, sowie am Montag, 6. April, um 11 Uhr. Montag ist "Kinder-Tag", auf allen Plätzen kostet der Eintritt acht Euro, außer Loge und Sperrsitz. Am Sonntag ist "Papa-Tag" und freier Eintritt für alle Väter auf Loge und Sperrsitz.

Nicole Maibusch/Uwe Plien

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zirkus: Tiger, Clowns und Gesellen aus Gummi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.