| 00.00 Uhr

Xanten
Tolle Bands und tanzende Besucher

Xanten: Tolle Bands und tanzende Besucher
Barber's Clerk, die Xantener Gewinner des RP-Bandcontests, beweisen große Spielfreude. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Die achte Auflage der Enni Night of the Bands macht die Xantener Innenstadt wieder zu einer großen Partymeile. Die Gewinner des Bandwettbewerbs, Barber's Clerk, genießen ihr Heimspiel. Das Publikum ist begeistert. Von Hildegard van Hüüt

Schon zum achten Mal hieß es am Samstagabend überall in Xanten: Auf in eine unvergessliche Enni Night of the Bands! Zwölf fantastische Bands sorgten mit handverlesener Musik für zehn sehr gut besuchte Lokale. Mit dabei waren die Restaurants und Kneipen Teatro, BBs Rhein Street Food, De Kelder, Plaza del Mar, Bagfiz, Pub 87, An de Poort, Hotel Neumaier und die Jugendkulturwerkstatt (JuKuWe) eXit, auf die sich mehr als 1.000 Gäste verteilten. Über den anhaltenden Erfolg am Niederrhein hatten sich der Enni-Geschäftsführer Stefan Krämer aus Moers und Adam Ruta vom Veranstalter Gastro Event aus Moormerland (Niedersachsen) schon vorab gefreut. "Die Xantener Innenstadt wird sich in eine riesige Partymeile verwandeln", hatten sie vermutet, und sie sollten Recht behalten. Acht Stunden lang waren die meisten Lokale rappelvoll, oft mussten Gäste minutenlang vor den Eingängen warten, bisein Platz frei wurde..

Mit dem Song "Alright now" von Free eröffnete "Opa kommt" die Enni Night im Eiscafe Teatro. Knapp 100 musikbegeisterte Menschen tanzten zu den Beats, zeigten ihre Textsicherheit besonders bei Refrains von Songs wie "Knockin' on Heaven's Door" sowie "I was made for lovin' you" und klatschten Beifall, als sich die Gruppe mit dem Trucks-Song "Wild Thing" verabschiedete. "Hier im Teatro war im vergangenen Jahr eine mega Party mit der Band Moodish", erklärte Nico Köller, der seine Kneipentour im Teatro startete. Auch Birgitta Janssen durfte sich zwei Tickets im Restaurant Teatro abholen. "Da ich selbst viele Jahre in einer Band gespielt habe, interessiere ich mich sehr für Live-Musik", sagte sie.

Die Bands boten wie in den Jahren zuvor all das, was es an populären Musikgenres gibt, angefangen bei Rock 'n' Roll, über Oldies & Rockclassics und Funk, bis hin zu Soul und R&B. Nicht ganz so bekannt war der Southern Bluesrock, das Restaurant An der Poort auf der Marsstraße vermeldete dennoch ein volles Haus.

Gitarrist Peter Müller von "Opa kommt" flippt vor lauter Freude auf der Bühne im Eiscafé Teatro völlig aus. FOTO: Armin Fischer

Ein Publikumsmagnet waren die drei Bands, die sich bei dem Nachwuchs-Wettbewerb "Deine Bühne" von RP und Enni für je einen Auftritt bei allen drei Enni-Nights qualifiziert hatten und sich an allen Orten eine gemeinsame wilde Folk- und Rocksession lieferten bzw. liefern werden. (Rheinberg steht erst im Januar auf dem Tourplan.) In Xanten war die JuKuWe die Bühne der Gewinnerbands: Brave New World aus Moers, Chapter aus Rheinhausen und Barber's Clerk aus Xanten.

Die vier Musiker von Barber's Clerk genossen ihr Heimspiel. Die Karriere als Irish Folk-Musiker habe vor drei Jahren in der JuKuWe begonnen, berichteten sie und freuten sich darüber, dass sie auch unter den Enni Night-Besuchern in Moers Xantener Fans entdeckt hatten. Die Bands King Porter aus Düsseldorf, Formula 4 aus Sarajevo, Granufunk aus Duisburg und Köln, Brackelsberg & Müllenschläder aus Linz, Willi & Joe aus Düsseldorf und Evergreen Machine machten unter anderem die Bandnacht unvergessen mit ihren fantastischen Gigs

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Tolle Bands und tanzende Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.