| 00.00 Uhr

Xanten
"Tour der Begegnung" macht in Xanten Station

Xanten. Seit gut zwei Wochen läuft sie wieder, die "Tour der Begegnung" des Landschaftsverbandes Rheinland. Am Freitag, 22. April, macht sie Station in Xanten.

Noch bis zum 25. Mai sind insgesamt 4500 Schüler aus 30 LVR-Förderschulen im Rheinland unterwegs. Mit Handbikes, Tandems, Rollschuhen, Skates und zu Fuß stellen sie sich unter dem Motto "Inklusion läuft" der gemeinsamen sportlichen Herausforderung. Sie werben auf diese Weise für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.

Am nächsten Freitag machen sich 30 Schülerinnen und Schüler der Paul-Moor-Schule für Kranke aus Bedburg-Hau auf den Weg. Von Wardt wandern die Jugendlichen die vier Kilometer bis zu katholischen Marien-Realschule am Dom. Mit dabei ist auch Mitmän, der lebensgroße LVR-Inklusionsbotschafter aus Plüsch.

Auf dem Schulhof folgt ein Programm aus Musik und Spielen, das mit einer Dom-Führung endet. Gegen 12 Uhr finden sich alle Teilnehmer zur "Mitmän-Zeremonie" bereit. Schulleiter Michael Lemkens begrüßt dann Reiner Limbach, den Ersten Landesrat und LVR-Personaldezernenten, der gemeinsam mit Xanten Bürgermeister Thomas Görtz und dem stellvertretenden Landrat Josef Devers den Goldenen Mitmän an die Schülerinnen und Schüler überreicht. Dieser Wanderpokal ist ein Zeichen der Anerkennung für das Engagement aller Beteiligten und für die Ausrichtung dieser Veranstaltung. Anschließend interviewt eine Schülerin die Vertreter des LVR und der Politik.

(hk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: "Tour der Begegnung" macht in Xanten Station


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.