| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Trecker mit Gewichtsproblemen

Sonsbeck. Mehr als 130 Starter in 17 Klassen werden das "Farm Pulling" am Wochenende, 5. und 6. September, zu einem ganz besonderen Ereignis (nicht nur) für Traktorenfans machen. Von Rita Hansen

Für einige der Fahrer geht es jedoch nicht nur um den Spaß, sondern auch um die mögliche Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in der Sport- sowie der Supersportklasse. Erstmals geht in diesem Jahr zudem die Pro-Stock-Klasse auf dem Acker am Lichtweg an den Start. Drei niederländische sowie ein deutscher Fahrer sind für diese Klasse, in der die Serienschlepper mit maximal einem Turbolader aufgemotzt werden dürfen, gemeldet. Die geballte Motorleistung an den Boden zu bringen und einen guten, bestenfalls einen Full-Pull (der Schlepper zieht den Bremswagen über die gesamte Strecke) hinzubekommen, das ist das Ziel in allen Klassen. Am Samstag startet ab 14 Uhr die 3,5 Tonnen Hobbysportklasse. Das sind Pulling-Traktoren mit leichten Änderungen an der Maschine. Am Sonntag startet das Feld ab 10 Uhr mit der 6,5 Tonnen Bauernklasse. Diese Traktoren "kommen vom Feld", haben eine Straßenzulassung und kaum Veränderungen am Fahrzeug. Die Waage steht an beiden Tagen jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn zur Verfügung. Die Startzeiten der Klassen wurden so gesetzt, dass den Fahrern, die in zwei Klassen starten, Zeit genug bleibt, um Gewichte nachlegen zu können. Zwei der Sportklasse-Traktoren des Trecker-Treck-Teams Sonsbeck (TTT Sonsbeck), die das "Farm Pulling" initiieren, wurden in dieser Woche noch getunt. "Da wird noch ein Schüppchen nachgelegt", erklärte Josef Siebers, TTT Sonsbeck, schmunzelnd. Schließlich ist in der Sportklasse eine ausgiebige Veränderung der Maschine erlaubt. Ob sich das Last-Minute-Tuning rentiert, wird sich am Wochenende zeigen.

Am Samstagabend lädt das TTT Sonsbeck zur "Pullingparty". Ab 20 Uhr können Puller und Zuschauer gemeinsam bei einem Musik-Mix für alle Altersklassen die ersten Ergebnisse feiern, bevor es Sonntag noch einmal rund geht.

Eintritt-Tickets für den Samstag oder den Sonntag kosten jeweils acht Euro. Ein Kombi-Ticket für beide Tage gibt es für 14 Euro. Alle Startzeiten sind auf www.trecker-treck-team-sonsbeck.de aufgelistet sowie dem Programmheft, bei der Veranstaltung erhältlich, zu entnehmen. Der Eintritt zur "Pullingparty" am Samstagabend ist kostenfrei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Trecker mit Gewichtsproblemen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.