| 00.00 Uhr

Xanten
Treffpunkt Spielplatz - auch für Erwachsene

Xanten: Treffpunkt Spielplatz - auch für Erwachsene
Problem-Areal in der Stadtmitte: Der Spielplatz Wilskamp muss dringend saniert werden. 2017 soll's so weit sein. Vorher werden die Anwohner befragt. FOTO: O0
Xanten. Die Stadt hat nach einer Analyse eines Landschaftsarchitekturbüros ein Konzept entworfen, nach dem in den nächsten drei Jahren alle Kinderspielstätten aufgearbeitet oder auch verlegt werden. Von Peter Kummer

Wochenlang sind die Mitarbeiter des Landschaftsarchitekturbüros Hoff aus Essen mit Kindern durch die Stadt gelaufen, haben sich ihre liebsten Aufenthaltsorte angesehen, den Zustand der Spielplätze bewertet. Herausgekommen sind eine Analyse und eine Reihe von Empfehlungen, die Stefanie Prescher inzwischen auch im Hauptausschuss erläutert hat. Unter anderem empfiehlt die Landschaftsarchitektin die Einbeziehung von Schulhöfen als Spielfläche.

Nun sollen eine Reihe von Spielplätzen in der Stadt und den Ortschaften in den kommenden Jahren Zug um Zug hergerichtet und aufgepeppt werden. Die Ausschüsse beschäftigen sich derzeit mit einem aus der Hoff-Analyse entwickelten Konzept der Verwaltung für die nächsten drei Jahre. Da private Gärten mit Spielgeräten für kleinere Kinder oftmals gut ausgestattet sind, heißt die Leitlinie: "Lieber weniger, dafür mit einem höheren Spielwert ausgestattete Spielflächen", bei denen sich ein Besuch lohne. Zudem sollen die Spielplätze generationenübergreifend gestaltet sein, damit sich hier auch die Eltern treffen können, um die soziale Kontrolle und Akzeptanz zu erhöhen.

Marienbaum Hier soll die Umsetzung des Konzeptes in diesem Jahr starten. Für den Spielplatz an der Grundschule Marienbaum, der auch außerhalb der Unterrichtszeiten genutzt werden kann, besteht dringend Handlungsbedarf. An der Neugestaltung sollen die Schüler beteiligt werden, gegebenenfalls auch die Kindergartenkinder. Dafür könnte im Gegenzug die Spielfläche an der Birgittenstraße entfallen. Dort stehen zwar viele Geräte, die allerdings kaum genutzt werden. Dieses Grundstück könnte stattdessen für den Wohnungsbau vermarktet werden.

Mitte Der Spielplatz Wilskamp wird als Spielplatz von hoher Bedeutung bezeichnet und weist einen hohen Sanierungsbedarf auf. Bei der Umplanung, die für 2017 vorgesehen ist, sollen hier die Anwohner ebenso beteiligt werden wie für den Platz Landwehr. Im Gegenzug könnte der Spielplatz Im Eichenwinkel aufgegeben werden. "Er wird eher selten aufgesucht, sollte aber aufgrund der vorhandenen Grünwegeverbindung als Treffpunkt mit Aufenthaltsqualität umgeplant werden, um so eine soziale Kontrolle des Bereiches zu erhalten", schlägt die Verwaltung in ihrem Papier vor.

Für die Neuanlage eines Quartiersplatzes Hochbruch vor der Sparkasse, ebenfalls für 2017 angedacht, muss das Bankinstitut als Flächeneigentümer einverstanden sein. Darüber hinaus hält es die Verwaltung für denkbar, dass sich die Sparkasse finanziell an den Kosten beteiligt. Eine Abstimmung läuft derzeit.

Für 2018 steht der Spielplatz Holzweg auf der Agenda. Wenn er wegen der geplanten Attraktivierung der Wallanlagen nicht mehr als Spielplatz genutzt wird, könnten die noch vorhandenen Geräte abgebaut und die Fläche für eine spätere Spielplatznutzung vorgehalten werden. Sollte sich aber durch die Beteiligung der Öffentlichkeit ein Bedarf ergeben, wäre denkbar, ihn ansprechender zu gestalten.

Vynen Da der Spielplatz am Hafen der FZX gehört, liegen auch die Kosten der Umgestaltung bei der Gesellschaft. "Eine Umgestaltung wird aber in enger Zusammenarbeit mit der Stadt erfolgen", heißt es in dem Konzept. Die Einbindung des Themas "Wasser" bietet sich an dieser Stelle an. Start soll 2018 sein.

Und dann schließlich noch eine gute Nachricht für die Kinder in Vynen: Noch in diesem Jahr soll die alte Kletterspinne wieder ersetzt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Treffpunkt Spielplatz - auch für Erwachsene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.