| 00.00 Uhr

Xanten
Tunnelbau in der Antike und im Mittelalter

Xanten. Für Dienstag, 11. Oktober, lädt das Römermuseum zu einem Vortrag außerhalb des Programms ein. Prof. Klaus Grewe stellt um 18 Uhr die Besonderheiten des Tunnelbaus im Rheinland von den Römern bis in die frühe Neuzeit vor. Anhand herausragender Beispiele werden die in den Bauwerken heute noch ablesbaren Schwierigkeiten der Ingenieure erläutert. Weil beim Tunnelbau Vortriebsfehler in der Höhe und in der Richtung unvermeidlich waren, hätten die untertage arbeitenden Bautrupps sich leicht verfehlen können - und doch blieb kein Tunnelbau unvollendet. Der Vortrag findet in Kooperation mit der Frontinus-Gesellschaft statt und kostet keinen Eintritt.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Tunnelbau in der Antike und im Mittelalter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.