| 17.25 Uhr

Xanten
Vergiftetes Hundefutter

Xanten. Hundehalter aufgepasst: In Xanten scheint jemand vergiftetes Hundefutter ausgelegt zu haben. Davor warnte gestern RP-Leserin Constanze Claßen-Brendgen. Ihr Sohn (15) sei Weihnachten mit Labradormischling Finch unterwegs gewesen und habe an der Gelderner Straße, Ecke Kiebitzweg "Gemüse mit zwei toten Ratten" gefunden. Sie habe den Fund daraufhin in Augenschein genommen und als Hunde-Trockenfutter erkannt.

Die toten Ratten lassen sie vermuten, dass das Futter vergiftet war. Die Gelderner Straße sei ein beliebter "Hundeweg", so Constanze Claßen-Brendgen. Die Xantenerin informierte gestern das Ordnungsamt. Außerdem warnte sie Hundebesitzer in der Nachbarschaft. "Einige erzählten, dass vor einiger Zeit schon mal vergiftetes Hundefutter in der Hees aufgetaucht war", berichtete sie im Gespräch mit unserer Redaktion.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Vergiftetes Hundefutter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.