| 00.00 Uhr

Xanten
Vergnügliche Tiergeschichten auf Archehof

Xanten: Vergnügliche Tiergeschichten auf Archehof
Schauspieler und Rezitator Dieter Kaspers begeisterte die Gäste in der Tenne mit den Tiergeschichten. FOTO: Olaf Ostermann
Xanten. Premiere für "Kultur in der Tenne": Dieter Kaspers liest auf dem traditionsreichen Gamerschlagshof in Xanten. Von Heidrun Jasper

700 Jahre ist er alt, der Gamerschlagshof an der Straße Grenzdyk. Mindestens. 1315, so steht es schwarz auf weiß auf einem amtlichen Schriftstück, wurde der Hof an einen Peter Gamerschlag übertragen. Seit 2002 gehört das Anwesen der Familie Steinhoff, die aus beruflichen Gründen bis vor fünf Jahren noch in der Pfalz lebte und 2010 komplett nach Xanten gezogen ist, um den Hof wieder zu beleben, alten und bedrohten Haustierrassen ein Zuhause zu geben, die knapp 40 Hektar rund ums Haus herum zu bewirtschaften. Zum Hof gehört auch ein einen Hektar großer Fischteich; Studenten machen dort ihre Praktika, eine Biologin der Uni Düsseldorf schreibt zur Zeit ihre Doktorarbeit über Teichwirtschaft und ist oft auf dem Hof, der 2013 Arche- und Lernbauernhof geworden ist. Der Xantener Tim Michalak schreibt gerade an einem Buch über "700 Jahre Gamerschlagshof", das Ende Mai erscheinen soll.

Um den Bauernhof auch mit kulturellem Leben zu füllen, haben Rainer Steinhoff, Astrid Gerber-Steinhoff und ihre Töchter Luise und Anna die große Tenne aufgeräumt und wollen dort regelmäßig kulturelle Veranstaltungen anbieten. Zum Auftakt hatten sie jetzt den Duisburger Autoren, Schauspieler und Rezitator Dieter Kaspers eingeladen, der lustige und teils auch nachdenkliche Tiergeschichten bekannter Autoren mitgebracht hatte. "Der Schal ist kein Modegag: Es ist ein bisschen kühl hier. Aber ich spreche mich gleich warm", versprach der Autor, der die Lesung vor einem guten Dutzend interessierter Zuhörer mit dem "Osterspaziergang" von Goethe begann: "Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein".

Er zog sein Publikum mit seiner spannenden Erzählweise in seinen Bann. Sei es die Hasengeschichte für Kinder (die allerdings fehlten, aber: "In jedem von uns steckt ja noch ein Kind"), "Das Rotkehlchen" von Selma Lagerlöf, "Das Huhn, das viele Eier legte", die "Memoiren eines Maikäfers" von Georg von Halem oder eine Kindergeschichte von Astrid Lindgren, die in Bullerbü spielt: Dieter Kaspers, der schon mit Pierre Brice und anderen namhaften Schauspiel-Kollegen auf der Bühne stand, machte die Lesung in der Tenne auf dem Gamerschlagshof zu einer vergnüglichen Matinée.

Am Sonntag, 3. Juli, 17.30 Uhr wird das "Duo Platschello" wieder Kultur auf den Hof bringen, diesmal Open air (und nur bei schlechtem Wetter in der Tenne). Die Profi-Musikerinnen Carolin Schröder (Cello) und Elena Satsukevych (Klavier) spielen populäre Werke der Strauß-Dynastie. Zwischen den Stücken präsentiert Kulturwissenschaftler und Humperdinck-Biograf Tim Michalak, ein ausgewiesener Wien-Kenner, Anekdotisches, Heiteres und Unbekanntes zu den Werken, den Komponisten und aus dem alten Wien. Eintritt: 9 Euro, ermäßigt 7 Euro (Reservierungen: presse@gamerschlagshof.de). Der Erlös ist für den Förderverein Archehof, den Michalak und Anna Steinhoff gegründet haben und für den sie noch aktive, aber auch fördernde Mitglieder suchen. Jahresbeitrag: fünf Euro.

www.gamerschlagshof.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Vergnügliche Tiergeschichten auf Archehof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.