| 00.00 Uhr

Xanten
Viel Lob für Babybegrüßungsdienst

Xanten. René Schneider informierte sich über die Arbeit des ehrenamtlichen Teams.

Im Rahmen einer SPD-Aktionswoche zur "vorbeugenden Sozialpolitik" hat der Landtagsabgeordnete René Schneider den Babybegrüßungsdienst in Xanten besucht. Der ehrenamtliche Begrüßungsdienst heißt Neugeborene in Xanten willkommen und berät die Eltern über die Angebote für Neugeborene und kleine Kinder in der Stadt. Im Begrüßungspaket, das die 15 engagierten Damen am liebsten persönlich bei den Eltern vorbeibringen, gibt es ein persönliches Anschreiben des Bürgermeisters, Infomaterial, ein Kinderbuch und handgestrickte Babysöckchen. Die Besuche der Ehrenamtlichen dauern zwischen zehn Minuten bis zu einer Stunde. Auch nach den Besuchen stehen die regelmäßig durch das Kreisjugendamt geschulten Helferinnen oft noch mit Rat und Tat zur Seite.

2015 hat die Gruppe um Liz van Schyndel, Joulia Schwarze und Alexandra van Bebber 96 von 141 Neu-Xantenern besucht und für ihr Engagement den Ehrenpreis "Kinderfreundlicher Kreis Wesel" erhalten. René Schneider zeigte sich beeindruckt vom ehrenamtlichen Engagement des Teams. "Ich ziehe den Hut vor so viel Engagement für die Neugeborenen. Der Babybegrüßungsdienst bietet Hilfe und Unterstützung für frischgebackene Eltern und zeigt, dass jedes einzelne Kind wichtig und willkommen ist. Hier wird wortwörtlich kein Kind zurückgelassen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Viel Lob für Babybegrüßungsdienst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.