| 00.00 Uhr

Xanten
Viktor-Schule hat neue Leiterin

Xanten: Viktor-Schule hat neue Leiterin
Martina Salewski ist neue Leiterin der Viktor-Gemeinschaftsgrundschule Xanten mit Teilstandort Marienbaum. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Die meisten Menschen bereiten sich mit 61 innerlich schon auf das Leben nach dem Berufsleben vor. Von Heidrun Jasper

Nicht so Martina Salewski: Sie hat sich entschlossen, die Herausforderung anzunehmen und in die Fußstapfen von Heinz Roters zu treten, der die "Gemeinschaftsgrundschule Viktor-Schule mit Teilstandort Marienbaum" 16 Jahre geleitet hat, bevor er in den verdienten Ruhestand gegangen ist. Bürgermeister Thomas Görtz, Schulrätin Anna-Maria Eicker und Fachbereichsleiterin Sandra Bree stellten "die Neue", die seit dem Ende der Herbstferien an der Schule ist, gestern in einem Pressegespräch vor.

Auch wenn das mit dem nahtlosen Übergang nicht so ganz funktioniert habe (Görtz), ist die Schulrätin doch "sehr froh, dass mit Martina Salewski eine erfahrene Schulleitung hierhin kommt, die mit der Konrektorin Hilde Schmitz ein sehr gutes und kompetentes Team bildet". Die 61-Jährige übernimmt damit die dritte Grundschule: Von 1996 bis 2014 leitete sie die Erwin-Belke-Schule in Lüdenscheid, im Januar 2015 hatte sie die Leitung der St. Marien-Grundschule in Moers übernommen.

"Es ist wichtig, ein tolles Team zu haben. Um Schule systemisch weiter zu entwickeln, braucht es nicht nur gute Kollegen, sondern auch aktive Eltern und natürlich die Kinder", so Martina Salewski, die seit knapp drei Jahren in Xanten wohnt und froh ist, wieder am Niederrhein zu sein. Denn hier, genauer gesagt in Voerde, ist sie geboren und aufgewachsen, bevor sie nach dem Abitur nach Dortmund ging, um dort katholische Religion, Sachunterricht, Deutsch und Sport zu studieren. Von da aus ging es zum Referendardienst nach Herdecke, dann als Lehrerin nach Lüdenscheid. Dort war die Mutter einer inzwischen erwachsenen Tochter von 1991 bis 1996 Konrektorin an einer Grundschule, bevor sie die Leitung der Erwin-Welke-Schule übernahm.

Sie möchte gerne weiterhin auch unterrichten. Aber: "Ich werde keine Fächer wie Deutsch und Mathematik übernehmen, das ist originäre Aufgabe der Klassenlehrer", findet Martina Salewski. 436 Mädchen und Jungen besuchen die Viktor-Gemeinschaftsgrundschule, 90 davon werden am Teilstandort Marienbaum unterrichtet. 25 Kolleginnen und zwei Kollegen sorgen für einen ordentlichen Schulbetrieb. Und Bürgermeister Görtz hat aufgrund der hohen Anmeldezahlen keinen Zweifel am Fortbestand der Schule, die derzeit erweitert wird.

Wichtig ist der neuen Schulleiterin ("heute sagt man wohl Managerin") ein tragfähiges Netzwerk, zu dem auch das Jugendamt, die Polizei, die Politik gehört. Wichtig ist ihr auch das gute Einvernehmen mit der langjährigen Konrektorin, die die Schule seit dem Weggang von Heinz Roters kommissarisch geleitet hat. "Frau Schmitz ist hier der Anker, das Bindeglied zu den Kollegen. Sie hat immer die Fahne hervorragend hoch gehalten", dankte ihr Bürgermeister Görtz gestern für das Engagement für die Schule und vor allem für die Kinder.

Martina Salewski freut sich auf ihre neuen Aufgaben. Und auch darauf, jetzt einen deutlich kürzeren Anfahrtsweg zu haben. "Dadurch, dass die Wege kürzer sind, kann man mehr Zeit in der Schule verbringen", begrüßte auch die Schulrätin die Tatsache, dass die Rektorin am Ort wohnt. So manches Mal wird sie sicher auch mit dem Rad zur Schule fahren, ihre große Leidenschaft. Außerdem reise und lese sie gerne. Das war das Stichwort für Sandra Bree: "Dann sind sie geradezu prädestiniert dafür, Vorlesepatin in der Stadtbücherei zu werden".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Viktor-Schule hat neue Leiterin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.