| 00.00 Uhr

Zum Sonntag
Voll Vertrauen auf Gott zu seiner Überzeugung stehen

Xanten. Da werd' ich nicht schlau draus." Dieser niederrheinische Spruch kommt mir immer häufiger in den Sinn. Da wird mir eine Sache von allen Seiten, aus allen Blickwinkeln erklärt; doch es ist wenig hilfreich und mich beschleicht das Gefühl: Weiß derjenige überhaupt selbst, was er da erklären will? Gesunde Ernährung zum Beispiel: Viel Gemüse und Obst, wenig Fleisch soll gesund sein - dann aber auch wieder nicht, wegen der vielen Kohlehydrate. Fett soll man meiden, dann wieder nicht, lieber Kohlehydrate meiden oder lieber doch nicht so viel Proteine? Ja, was denn nun? Und dies ist in vielen Bereichen so, ob Gesundheit oder telefonbuchdicke Anleitungen für elektrische Geräte, ob politische Debatten oder wirtschaftliche Interessen.

Und die Recherche im Internet macht es nicht besser. Zig Eintragungen, viele Informationen, aber keine klare Richtung, die eine Entscheidung möglich macht. Woran soll ich mich halten? Lieber keine Position beziehen und mich der Mehrheit anschließen? Lieber meine Meinung den "Experten" überlassen?

"Eure Rede sei Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel", sagt Jesus in der Bergpredigt. Er weiß, wie schwer es uns fällt, eindeutig zu sein, wie wichtig es aber ist als Grundlage für ein Zusammenleben in Familie und Gesellschaft. Und so lebt er es uns vor, gibt keine abwägenden oder ausweichenden, aber auch keine simplen oder populären Erklärungen. Er steht zu seiner Überzeugung voll Vertrauen auf Gott, der außerhalb unserer irdischen Welt ein ewiger, unverrückbarer Ankerpunkt ist. Da ist eine Perspektive, an der ich meine Meinung ausrichten und auch korrigieren kann. "Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege." (Psalm 119) Da werd' ich schlau draus!

Autorin Heike Becks ist Pfarrerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Alpen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zum Sonntag: Voll Vertrauen auf Gott zu seiner Überzeugung stehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.