| 00.00 Uhr

Xanten
Vynen: Vereine sorgen für Sauberkeit im Fischerdorf

Xanten: Vynen: Vereine sorgen für Sauberkeit im Fischerdorf
Für die Jungschützinnen (v. li.) Clara Tebraak, Neele Dormoolen, Alea Zimmer ist es Ehrensache, das Dorf sauber zu halten. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Bei der Aktion kamen am Wochenende einige Säcke mit Papier- und Plastikmüll zusammen. Von Hildegard van Hüüt

Unter dem Motto "Unser Dorf soll sauber werden - Helft alle mit!" hatte der Heimatverein in Vynen die ortsansässigen Vereine sowie die Schul- und Kindergartenkinder mit ihren Familien auch in diesem Jahr zu einer großen Müllsammelaktion eingeladen. "Die Anzahl der Teilnehmer wird heute wegen des schlechten Wetters gewiss nicht allzu hoch liegen", befürchteten Veronika Frerix, die Geschäftsführerin des Vereins, und ihre Vertreterin Leni Döll noch um kurz vor zehn auf dem Schulhof der ehemaligen Grundschule. Doch als mit Reiner Golinowska das erste Mitglied der St.-Martin-Schützenbruderschaft eintraf und ihm die Jungschützinnen Anna-Lena Boßmann (Jungschützenmeisterin) und ihre Vereinskameradin Neele Dormoolen folgten, legten die beiden Damen hoffnungsvoll weitere Müllsäcke, Handschuhpaare und Müllsammelzangen zurecht.

In kürzester Zeit wurden dann 18 Teilnehmer auf fünf sorgfältig zusammengestellte Bezirke verteilt. "In drei Bezirke können wir heute leider keine Sammler schicken", erklärte Veronika Frerix nach der Aussendung der Sammler im Dorfinfo-Café. Hier hatten sich bereits viele Vynener Bürger zu einem gemütlichen Treffen, das dort an jedem Samstag stattfindet, eingefunden. Unter einem Vordach wurden Obst und Gemüse verkauft, und ein "Backmobil", das jeden Samstag frische Teigwaren mit in das Fischerdörfchen bringt, stand auch bereit. "Auch Blumen werden hier in der Regel zum Verkauf angeboten", ergänzte Norbert Frerix, der Vorsitzende des Heimatvereins, das schon vorhandene Angebot. Mit dieser Errungenschaft bleibt das Schulgelände an den Samstagen ein für das Dorfleben bedeutsamer Platz.

Aber nicht nur die St.-Martin-Schützenbruderschaft unterstützte die vom Heimatverein organisierte Müllsammelaktion, auch der Musikverein Vynen war mit mehreren Mitgliedern vertreten. Der jüngste Teilnehmer dieses Vereins war der 15-jährige Jonas Böhlich. "Gestern Abend hatten noch weitere junge Mitglieder ihre Mithilfe zugesagt, wahrscheinlich haben der starke nächtliche und der leichte frühmorgendliche Regen sie von ihrem Einsatz für die Sauberhaltung unseres Dorfes abgehalten", entschuldigte Jonas das Verhalten seiner Vereinskameraden. "Mir macht es gar nichts aus, dass wir kein schönes Wetter haben", meldete sich die zehnjährige Leonie Krämer zu Wort. "Auch uns ist es wichtig, dass unser Dorf sauber bleibt", erklärten die Freundinnen Lena Nienhuysen und Karin Reinhardt.

Das geschärfte Bewusstsein für eine saubere Umwelt lässt die Vynener Jugend immer wieder tätig werden.

Auch Reiner Golinoswka mag das gemeinschaftliche Handeln im Sinne eines sauberen Dorfes und einer intakten Dorfgemeinschaft. Die Aktion mache ihm so viel Spaß, dass er von Anbeginn dabei gewesen sei, ließ er wissen. "Entstanden ist diese Müllsammelaktion in dem Jahr, als Vynen an dem Wettbewerb " Unser Dorf hat Zukunft" teilgenommen hat", erklärte Veronika Frerix, bevor sie sich daran begab, warmen Kakao, heißen Kaffee, leckeren Kuchen und belegte Brötchen für die bald zurückkehrenden fleißigen Helfer bereitzustellen. In diesem Jahr waren die Säcke nur mit Papier- und Plastikmüll, wie er überall zu finden ist, gefüllt. "Ein großer Regenschirm, den ein paar Kinder fröhlich lachend gemeinsam herangeschleppt haben, bildete in all den Jahren die große Ausnahme", hieß es zum Abschied.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Vynen: Vereine sorgen für Sauberkeit im Fischerdorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.