| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Wachwechsel bei der Frauengemeinschaft Labbeck

Sonsbeck. Petra Eliab, Annette Eliab und Bernhardine van de Weyer gaben ihre Ämter ab. Neues Team wird Aufgaben verteilen. Von Rita Hansen

Der Jahreshauptversammlung der katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) ging diesmal eine Informationsveranstaltung voraus. 14 Tage vor der Generalversammlung hatte der alte Vorstand Eva-Maria Brentjes, kfd-Koordinatorin für das Modellprojekt Niederrhein, eingeladen.

Die Bildungsreferentin hinterfragte, was es für die Labbeckerinnen bedeuten würde, wenn sich keine Unterstützung für die drei verbleibenden Teammitglieder finden würde. Denn mit Petra Eliab, Annette Eliab und Bernhardine van de Weyer traten Teamsprecherin, Schriftführerin sowie Kassiererin zurück. Nach einem Dutzend Jahren Vorstandsarbeit seien nun neue Ideengeber gefragt, so die Meinung der drei Teamdamen.

Brentjes verdeutlichte, dass mindestens vier Frauen erforderlich seien, um eine kfd-Ortsgruppe leiten zu können: Eine Ansprechpartnerin, die ihre Kontaktdaten zur Verfügung stellt. Jemand, der das Netzwerk verwaltet, eine Kassiererin sowie eine aus dem Team, die die Regionalversammlungen besucht.

Die Referentin ließ die Labbeckerinnen zurückblicken, was ihnen an ihrer kfd gefällt, vom Gottesdienst bis zur Weihnachtsfeier. So vorbereitet, ging es zwei Wochen später in die Jahreshauptversammlung im Pfarrheim. Die Regularien wie Kassen- und Jahresbericht waren zügig erledigt. Gespannt warteten die Frauen auf die Wahlen.

Zuvor ließ es sich Teamsprecherin Petra Eliab nicht nehmen, als letzte Amtshandlung die Ehrungen Jubilarinnen vorzunehmen. Im Anschluss übergab sie die Wahlleitung an Eva-Maria Brentjes. Die ließ die Damen an einer Stellwand mittels Klebepunkten noch mal ihre kfd-Lieblingsaktivitäten markieren, bevor sie die entscheidende Frage stellte: "Kann sich jemand vorstellen, die drei verbleibenden Teammitglieder zu unterstützen?"

Gespannt sahen besonders Susanne Nielen, Gerda Spitz sowie Andrea Ververs in die Runde. Nach anfänglichem Zögern meldeten sich Cilly Bongarts, Walburga Thesing und Kati Theunissen. Die Festlegung der Posten innerhalb des Teams wollen die Damen erst zu einem späteren Zeitpunkt festlegen.

Zur Kassenprüferin wurde Nikola Fürtjes-Ingenbleek gewählt. Für ihre engagierte Vorstandsarbeit bedankten sich die Frauen bei den Zurückgetretenen. Petra und Annette Eliab sowie Bernhardine van de Weyer honorierten ihrerseits die Unterstützung aller in den vergangenen Jahren.

Ehrungen im Rahmen der Jahreshauptversammlung: Wilhelmine Engelskirchen wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Seit 50 Jahren ist Else Joeken Mitglied der Labbecker kfd. Zehn Jahre weniger sind es bei Rosi Haas, Maria Hansen und Ingeborg Schoppen. 25 Jahre dabei sind Andrea de Haas, Maria Quinders sowie Heike Joosten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Wachwechsel bei der Frauengemeinschaft Labbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.