| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Wanderung zu Leichenbittern und reichen Stinkern

Sonsbeck. Der Verein für Denkmalpflege lädt wieder zur Herbstführung über die Friedhöfe ein. Am Samstag, 22. Oktober, um 14 Uhr treffen sich die an diesem Thema interessierten Teilnehmer auf dem Neutorplatz. Wie im vorigen Jahr wird Anita Orgassa unter dem Motto "Von Leichenbittern und reichen Stinkern - Bestattungskultur gestern - heute - morgen" auf dem Weg über die drei Sonsbecker Friedhöfe berichten. "Die Führung fand im letzten Jahr starken Zulauf, und es wurde immer wieder nachgefragt, ob man sie noch mal wiederholen könne", begründete Heinz-Peter Kamps, Vorsitzender des Vereins, die Wiederholung.

Den Teilnehmern wird am Beispiel der Friedhöfe aufgezeigt, wie sich die Bestattungskultur im Laufe der Jahrhunderte verändert hat. Außerdem wird auch Interessantes über die Geschichte der Friedhöfe und der dort bestatteten Persönlichkeiten zu hören sein. Sie führt vom Evangelischen Friedhof an der Balberger Straße über den Jüdischen Friedhof an der Xantener Straße zum Katholischen Friedhof am Dassendaler Weg und dauert etwa eineinhalb Stunden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Wanderung zu Leichenbittern und reichen Stinkern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.