| 00.00 Uhr

Xanten
Wechsel in der Bataillonsführung

Xanten. Alfred Opel und Karl-Eberhardt Mölders hören auf. Nach 16 Jahren stellten sie sich bei der Xantener Schützengesellschaft nicht mehr zur Wiederwahl.

Bei der Xantener Schützengesellschaft stehen die Zeichen auf Zukunft: Sie wählte bei ihrer Jahreshauptversammlung eine neue Bataillonsführung. Zur Wahl standen Gisbert Seegers als Kommandeur und Martin Watterott als Adjutant. Watterott war 2012 König. Beide kann man mit Fug und Recht als "Vollblutschützen" bezeichnen. Die beiden wurden einstimmig gewählt.

Sie lösen Alfred Opel und Karl-Eberhardt Mölders ab, die sich nach 16 Jahren nicht mehr zur Wiederwahl stellten. Der Präsident der Schützengesellschaft, Rüdiger Ullenboom, lobte ihre Arbeit, die die Gesellschaft geprägt habe. Er dankte ihnen für die gemeinsamen Jahre und die gute Teamarbeit. Kommandeur Alfred Opel ergriff das Wort und bedankte sich seinerseits für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Vorstand und Schützen, er berichtete über das Besondere in der Aufgabe der Bataillonsführung und resümierte mit den Worten: "Ihr habt es uns auch leicht gemacht!" Die Schützen verabschiedeten ihre beiden scheidenden Bataillöner lautstark mit einem dreifach "Sie leben hoch!".

Bei den Wahlen wurden einstimmig auch Präsident Ullenboom, der zweite Vorsitzende Frank Kallenberg und der dritte Vorsitzende Rainer Theunissen bestätigt.

Darüber hinaus ließ der Geschäftsführer Michael de Fries bei der Versammlung im Schützenhaus das vergangene Jahr Revue passieren. Damit gab er den zahlreich erschienenen Schützen die Gelegenheit, einige Höhepunkte gedanklich nochmals mitzuerleben. Es folgten der Bericht zur Hausverwaltung von Rainer Theunissen und der Kassenbericht von Rendant Heiner Holt. Rainer Theunissen stellte zunächst die zahlreichen kleineren und größeren Maßnahmen zur Erhaltung des Schützenhauses vor, wobei er die sehr gelungene Erneuerung der Damentoilette besonders hervorhob. Pächter Michael Neumaier hatte sie in den vergangenen Wochen unter finanzieller Beteiligung der Gesellschaft in zeitgemäßem Stil neu erstellen lassen.

Danach gab Präsident Ullenboom einen Ausblick auf die diesjährig geplanten Vorhaben im Außenbereich.

Die Kassenprüfer Feldwebel Ulf Sengutta und Stephan Klingenburg beantragten nach Prüfung der Kasse die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Wechsel in der Bataillonsführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.