| 00.00 Uhr

Xanten
Wegweiser zu den Partnerstädten

Xanten. Zur Übergabe des Schilderbaums spielte das Blasorchester Centrumharmonie aus der belgischen Partnerstadt Geel. Von Sabine Hannemann

Wenn Absprachen funktionieren, dann diese. Der Städtepartnerschaftsverein Xanten kümmert sich mit der Verwaltung um den organisatorischen Ablauf. Die Gäste, in diesem Fall eine Delegation aus der belgischen Partnerstadt Geel mit Bürgermeisterin Vera Celis, sind für das Wetter verantwortlich. In diesem Fall begleiteten hochsommerliche Temperaturen den Besuch der belgischen Freunde. Von "großen Momenten" in der Geschichte der Städtepartnerschaft sprach Xantens Bürgermeister Thomas Görtz, als es um die feierliche Enthüllung des neuen Wegweisers ging.

Am Rande des Großen Marktes informieren jetzt Schilder über die Entfernung zu den jeweiligen Partnerstädten. Das belgische Geel liegt 115 Kilometer von Xanten entfernt, das englische Salisburg 576, das französische Saintes 838 und Beit Saahour in Palästina satte 3277 Kilometer. "Damit jeder weiß, wo unsere Freunde leben", sagte Görtz. Amtskollegin Vera Celis brachte es auf den Punkt, als es um die Fahrtrichtung nach Geel ging. "Immer geradeaus", so ihre Reiseempfehlung.

Wie verbunden beispielsweise die Geeler mit den Xantenern und ihren Vereinen sind, erlebte der Musikverein Vynen, der seinen 60. Vereinsgeburtstag feiert und von den Geeler Musikanten besucht wurde. "Freundschaft wird durch Musik gelebt. Sie verbindet", so Görtz. Musik sei die Sprache, die jeder verstehe, zusammenführe und bunt klinge. "Wir haben viele gute Dinge aus Geel mitgebracht", erwiderte die belgische Bürgermeisterin Celis. Dazu gehörten die Musik, die Sonne, die freundschaftliche Verbundenheit mit Xanten und Spezialitäten wie das Bier. Dass der Besuch des Musikvereins Vynen und die Enthüllung des Wegweisers in Xanten terminlich kombiniert werden konnten, hat auch mit den zügigen Arbeiten hinter den Kulissen zu tun. Pünktlich zum Besuch aus Belgien wurde der Wegweiser am Großen Markt im Boden verankert. Der Metallbaubetrieb von Theo Geenen führte die Arbeiten aus.

Die offizielle Einweihung mit einer Partnerstadt entwickelte sich somit spontan. "Dieser Termin konnte mit dem Besuch in Vynen kombiniert werden", sagt Carolin Schwartz, zuständig in der Verwaltung für die Städtepartnerschaft in Kooperation mit dem Städtepartnerschaftsverein. Dieser wurde vor 15 Jahren gegründet. Mittlerweile blicken Xanten und Geel auf 26 freundschaftliche Jahre zurück. Im vergangenen Jahr erhielten deshalb im Neubaugebiet Dombogen/Lüttinger Feld zwei Straßen entsprechende Namen: die Geelstraße und Dimpnastraße. Nach der Wegweiser-Enthüllung gab es dann wirklich was für die Ohren: Das Geeler Blasorchester "Centrumharmonie" unter der Leitung von Jef Verheyden sorgte mit rund 90 Musikerinnen und Musikern aller Altersgruppen für Unterhaltung nach Noten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Wegweiser zu den Partnerstädten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.