| 00.00 Uhr

Xanten
Weihnachtlicher Markt in historischem Ambiente

Xanten: Weihnachtlicher Markt in historischem Ambiente
Die Dorfschmiede war wieder ein besonders stimmungsvoller Veranstaltungsort für den weihnachtlichen Markt in Menzelen. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Beim Hobby- und Handwerkermarkt in der Dorfschmiede gab es Selbstgebasteltes und Gelegenheit für eine gute Tat.

Bereits zum neunten Mal lockte der "Verein für Geschichte und Brauchtum Menzelen" mit einem wunderschön bestückten "Weihnachtlichen Hobby- und Handwerkermarkt" hunderte Besucher in die kleine Alpener Gemeinde. Auch diesmal durften die vielen kreativen Künstler ihre Geschenkartikel in der Dorfschmiede und in gemütlichen Holzbüdchen vor diesem geschichtsträchtigen Gebäude zum Verkauf anbieten.

Zu kaufen gab es schöne Gestecke und Kränze, dekorative Tannenbaumanhänger, hübsche Grußkarten und wertvolle kleine Geschenke in allen Variationen und aus verschiedenen Materialien. "Ich habe zu Weihnachten schon immer mit Freude gebastelt", erzählte Astrid Schilling, umso mehr gefalle es ihr jetzt, anderen Menschen schöne Artikel zum Verschenken anbieten zu können. Christiane Incani "outete" sich als wundersame "Kartenfee", Jessica Räbiger als "Maschenwicht", Sandra Feldmann war eine der vielen Verkäuferinnen von schönen Gestecken und Kränzen.

Kunstvoll gefertigte Schmuckartikel und Holzfiguren waren die Renner unter den Geschenkartikeln. Der Weg durch die Büdchengasse hindurch führte an einem Punschstand vorbei in ein großes Zelt, in dem duftender Kaffee, leckerer Kuchen, frische Getränke und heißer Glühwein angeboten wurden. "Alle Kuchen wurden selbst gebacken", ließen Dagmar Kawinski, Steffi Engenhorst und Brigitte Karmann, drei Menzelener Frauen, die sich an beiden Verkaufstagen in der Gemeinde engagierten, wissen. Die Herren von der Schützenbruderschaft sorgten mit leckerem Grillgut für volle Mägen.

Großes Engagement zeichnet auch das Team des Ortsausschusses St. Walburgis Menzelen aus, das in Zusammenarbeit mit der Alpener Ortsgruppe des Kinderschutzbundes unter der Leitung von Irmgard Gräven die Aktion "Sternschnuppen" betreut. Andrea Vogt und Gisela Ladwig sorgten dafür, dass sich die Gäste, die bereit sind, bedürftigen Kindern eine Weihnachtsfreude zu bereiten, Sternschnuppen mit den Wünschen der Jungen und Mädchen von einem Tannenbaum nehmen konnten. "Diese Aktion kommt immer wieder gut an", erklärte Ladwig, schon am Sonntag seien meistens keine Sternschnuppen mehr zu haben.

In einer Ecke des Zeltes bot der Gastgeber-Verein Aquarelle mit historischen Motiven von Menzelen, Schriften zur Dorfchronik und "Kaffepötte" mit der "Skyline" von Menzelen an.

Kein Weg ging an der gut ausgestatteten Tombola in der Alten Schmiede vorbei, bei der ein nettes Team um Dagmar Eberl insgesamt 800 Preise zu vergeben hatte. Schon jetzt freut der Gastgeber-Verein sich auf das kleine Jubiläum im nächsten Jahr.

(hvh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Weihnachtlicher Markt in historischem Ambiente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.