| 00.00 Uhr

Kreis
Weinfest bei Kloster-Kraul in Wertherbruch

Kreis. Die Familie Kloster-Kraul im Ortsteil von Hamminkeln bietet zwei Aktionen an. Kunsthandwerk und Köstlichkeiten locken am 2. Juli zum Wein-Freilicht-Museum. Am 7. Juli wird in mediterranem Ambiente das Weinfest gefeiert.

Wesel (thh) Wein in Nordrhein-Westfalen. Am Niederrhein. Gibt es das? Ja, in Hamminkeln-Wertherbruch. Auf dem Anwesen von Kloster-Kraul - klingt nach Weingut mit kirchlichem Anschluss - wird das Thema Wein gepflegt. Heike Kloster-Kraul und Eckhard Kloster haben ihre Namen zum Markenzeichen für das kleine "Weingut" auf dem platten Land gemacht. Und zu einer begehrten und beim Publikum bekannten Adresse. Dafür müssen sie sich alle Jahre wieder ins Zeug legen. Ihre Aktionen sind Magneten und gut für die touristische Region, wie sie selbstbewusst sagen. Auf dem Gelände ihres Wein-Freilicht-Museums am Hölzerweg 5a-7 trifft am Sonntag, 2. Juli, von 11 bis 18 Uhr Kunst(-handwerk) auf Genuss. Eine Woche später, am 8. Und 9. Juli, geht es beim Weinfest "Under the tuscan sun" toskanisch zu. Gekocht wird vor den Augen der Besucher.

Zum siebten Mal gibt es nun die die Wein & Design-Veranstaltung, wobei das letzte Jahr nicht in besonders guter Erinnerung war. Damals machten Starkregen und Hochwasser ganz Hamminkeln schwer zu schaffen. Diesmal wird die Aktion mit dem Genussmarkt kombiniert. "30 Anbieter kommen, in diesem Jahr begleitet von kulinarischen Köstlichkeiten", sagt Heike Kloster-Kraul. Sie erwartet wieder ein volles Haus, darunter viele Gäste von außerhalb der Region.

Winzer Eckhard Kraul hat dazu eigens die zweite Generation des alkoholfreien BeerenSTARKS komponiert - in roter und weißer Traubenvariante ein sehr leckeres Tröpfchen. In der blumigen Winzer-Sprache ist es ein Getränk, das "Urlaubsgefühle und Sonnenwärme für die persönliche Auszeit" vermittelt. Nicht umsonst sind Chili, Ingwer und Rosmarin für das gewisse südländische Etwas verarbeitet. "Ich habe experimentiert, Schärfe und Süße sind eine tolle Kombination", sagt der Fachmann. Die Idee für die extravagante Mischung sei gewesen, ein adäquates Getränk für die anbieten zu können, die nichts Alkoholisches wollen. Bei der Symbiose aus Kunst und Köstlichkeiten treffen am 2. Juli Künstler aus dem Münsterland auf Kollegen vom Niederrhein. Malerei, und Lichtobjekte, genähte Unikate und Schmuck- oder Gartendesign sind ebenso dabei wie Produkte aus Schokolade, Früchte und Senfkreationen.

Passendes Ambiente findet sich im Wein-Freilicht-Museum, das 2006 entstand. Zypressen, Lavendel, Feigen, Zitronenbäumchen und viele Reben versetzen in den Süden. So viel Süden so weit nördlich wird auch beim Fest am 7./8. Juli locken. "Unplugged kitchen" und köstliche Weine heißt das Motto. "Man muss in Bewegung bleiben, den Leuten Events und besondere Produkte bieten", sagt Eckhard Kloster. Die Wertherbrucher können's.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis: Weinfest bei Kloster-Kraul in Wertherbruch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.