| 00.00 Uhr

Xanten

Wir Grüne stehen hinter dem Ankauf von Immobilien zur Unterbringung der Flüchtlinge und den geplanten Projekten für insgesamt bis zu fünf Millionen Euro. Die Ausweitung des städtebaulichen Wettbewerbs zum Gesamtkonzept für den Ortskern entspricht unserem ursprünglichen Anliegen ebenso das Entwicklungskonzept für die Ortsteile. Kritisch sehen wir die Kostenentwicklung beim Feuerwehrgerätehaus und bei der Erzeugung von Wärme mit einem Blockheizkraftwerk unterm Dach der Energie-Versorgung Alpen. Die Einstellung einer Klimaschutzmanagerin hat uns gefreut. Aber uns sind keine Maßnahmen zur Umsetzung des Klimaschutzgesetzes bekannt. Beim Kauf der Arztpraxen in der Amaliengalerie für mehr als zwei Millionen Euro sind keine zusätzlichen Ärzte nach Alpen gekommen, sondern ansässigen Ärzten nur neue Räume vermittelt worden. Der Hotelneubau an der Burgstraße ist nicht städtebaulich motiviert, sondern bedient Investoreninteresse. Auch wir schlagen eine Arbeitsgruppe vor, die ideologiefrei Haushaltskonsolidierung betreibt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.