| 00.00 Uhr

Xanten

Die aktuellen Zahlen im Haushalt sind alles andere als wünschenswert. Es fließt sehr viel Geld ab, ohne dass wir direkten Einfluss darauf haben. Und der Kreis Wesel wird vermutlich noch mehr fordern. Hoffentlich kommt das Geld vom Land zur Unterbringung der Asylbewerber in ausreichender Höhe. Doch ich sehe keinen Grund zur Panik. Die finanzielle Delle für die Gemeinde ist da. Aber Alpen wird sich weiter bewegen. Was wir in den zurückliegenden Jahren, als es uns noch finanziell deutlich besser ging, geschaffen haben, kann sich wirklich sehen lassen. Und man kann im Vergleich zu anderen Städten und Gemeinden wirklich nicht feststellen, dass es uns hier in Alpen schlecht geht. Natürlich haben wir einen erheblichen Investitionsstau, den wir Jahr für Jahr wie eine Bugwelle vor uns herschieben. Das müssen und werden wir kritisch betrachten, um das Ausmaß in den Griff zu kriegen. Doch obwohl wir nach den guten Jahren nun einige schwierige Situation bewältigen müssen, bleibe ich zuversichtlich und sage daher voller Überzeugung: Wir packen das."
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.