| 00.00 Uhr

Xanten
Xanten baut DBX und TIX um

Xanten. "Gleiches Geld für gleiche Arbeit" das soll in Zukunft für die Mitarbeiter des Dienstleistungsbetriebs Xanten (DBX) gelten. Darin sind sich eigentlich alle Fraktionen und die Verwaltungsspitze einig. Noch nicht festgelegt ist, wie schnell das auch umgesetzt werden kann. Im Hauptausschuss gab es noch keine Einigung, jetzt wird der Rat in seiner Sitzung am Donnerstag (17 Uhr, Rathaus) entscheiden. Am Ende soll es Sonderzahlungen (Weihnachtsgeld) für alle DBX-Mitarbeiter geben, eine stufenweise Lohnangleichung (Verwaltung, Hausmeister, Friedhof und Baubetriebshof) sowie Lohnerhöhungen (Gebäudereinigung) und die Erhöhung des Urlaubsanspruchs auf 30 Tage. Bleiben solle es bei der 41-Stunden-Woche für Mitarbeiter des DBX. Von Dirk Möwius

Änderungen stehen auch bei der zweiten wichtigen "Tochter" der Stadt Xanten, der Tourist Information Xanten (TIX), an. Sie soll im Sinne von mehr Transparenz eine städtische Gesellschaft werden. Die Kontrollfunktion würde dann eine Gesellschafterversammlung übernehmen. Bisher ist die 1978 gegründete Arbeitsgemeinschaft Freizeit & Fremdenverkehr unter dem Namen "Verein zur Förderung von Freizeit, Kultur und Tourismus in Xanten" einzige Gesellschafterin der 2003 gegründeten TIX.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Xanten baut DBX und TIX um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.