| 00.00 Uhr

Xanten
Xanten ehrt seinen Schriftstellernachwuchs

Xanten. Beim Wettbewerb ging es um Hexen und Zauberer.

Die Preisträger im Schreibwettbewerb für Schülerinnen und Schüler zum Thema "Hexen und Zauberer" stehen fest: Elina Michaelis, Lena Noack, Janika Peters, Johanna Marie Schönberner, Hannah Schwarz und Lisa-Marie Westermann haben sich mit ihren Geschichten über Hexen und Zauberer an die Spitze des Schreibwettbewerbs geschrieben.

Die Jury war diesmal besonders gefordert, da die schriftstellerischen Leistungen der 16 Autorinnen insgesamt sehr gut waren. Zur Jury gehörten Anke Lyttwin (Leiterin Siegfriedmuseum), Lioba Hülsmann (Vorlesepatin), Susanne Kappel (Buchhandlung Librarium), Sandra Bree (Leiterin des Fachbereiches Bildung und Kultur), Shirley Ettwig (Bundesfreiwilligendienst), Valérie Petit (Vorlesepatin) und Anita Rosenberg (Stadtbücherei). Die Preise und Trostpreise wurden in einer kleinen Feierstunde von Bürgermeister Thomas Görtz und Heinz-Dieter Börgers (Vorlesepate) im Kriemhildsaal des Siegfriedmuseums überreicht.

Einen besseren Rahmen konnte es dafür auch nicht geben, denn dort ist noch bis Ende Januar eine interessante Ausstellung über Aberglaube und Hexenwahn am Niederrhein zu sehen. Das Thema des Schreibwettbewerbs 2016 "Von Hexen und Zauberern" wurde natürlich in Anlehnung an die Ausstellung gewählt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Xanten ehrt seinen Schriftstellernachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.