| 00.00 Uhr

Xanten
Xanten tanzt und singt mit "Wise Guys"

Xanten: Xanten tanzt und singt mit "Wise Guys"
Ausverkauft, gutes Wetter, perfekte Bühnentechnik und ein tolles Konzert der Wise Guys. Besser konnte der Start in die Sommermusik nicht sein. Xanten liefert die eindrucksvolle Kulisse für das Festival. FOTO: Arnulf Stoffel
Xanten. Die Sommermusik startet mit zwei gelungenen Abenden. Nach dem Freitag mit der "Queen Revival Band" feierten am Samstag 1300 Besucher und gut 150 Zaungäste mit der Kölner A-Cappella-Band. Musiker loben die Veranstalter. Von Erwin Kohl

Nach dem gelungenen Auftakt der Sommermusik-Reihe mit der "Queen Revival Band" am Freitag stand am Samstag mit dem Auftritt der Kölner A-Cappella-Band Wise Guys ein absoluter Leckerbissen für Fans des puren Gesangs auf dem Programm. Mit 1300 Besuchern war diese Veranstaltung restlos ausverkauft, und auch der Blick auf die weiteren Events fällt für Veranstalter Günter vom Dorp positiv aus: "Wir erleben in diesem Jahr eine deutliche Steigerung, haben schon jetzt doppelt so viele Tickets verkauft als im vergangenen Jahr. Jetzt geht es darum, die Marke Sommermusik Xanten zu etablieren." Besonders freut sich vom Dorp auf den Auftritt von Grammy-Gewinner Albert Hammond am kommenden Sonntag. "Hammond wird erstmals auch von ihm komponierte Titel vortragen", so vom Dorp. Wer Welthits wie Whitney Houstons "One Moment in Time" hören und das anschließende Höhenfeuerwerk genießen möchte, sollte sich beeilen, noch liegen einige Restkarten in den Vorverkaufsstellen.

Rund 150 Wise Guys-Fans vom Niederrhein hatten dieses Glück nicht. Um dennoch in den A-Cappella-Hörgenuss zu kommen, nutzten sie die laue Sommernacht zu einem Picknick im Ostwall. Die im vergangenen Jahr mehr oder weniger offen geäußerten Vorwürfe, sie seien schlicht zu geizig, um sich eine Eintrittskarte zu kaufen, können die meisten nicht nachvollziehen. "Wir sind regelmäßige Besucher dieser Veranstaltungen in Xanten, aber wir konnten nirgendwo mehr Karten bekommen", sagt Christoph Opgenorth. Von den Veranstaltern wünscht sich der Rheinberger deshalb etwas mehr Entgegenkommen: "Warum kann der Sichtschutz an den Zäunen nicht weggelassen werden bei Konzerten, die sowieso ausverkauft sind. Das wäre eine nette Geste und beste Werbung."

Die Wise Guys benötigten keine lange Anlaufzeit, um den Funken überspringen zu lassen. Auch die vielen Zaungäste banden sie in ihre Show mit ein. FOTO: Arnulf Stoffel

Ähnlich sahen das wohl auch die Hauptakteure des Abends. Nachdem das Quintett ihre Art der Darbietung mit dem Titel "A-Cappella" musikalisch erläutert hatte, begrüßte Sänger Daniel "Dän" Dickopf auch die Zuhörer ohne Eintrittskarten: "Ein großes Hallo an die Zaungäste und von uns ein Tipp an die Veranstalter: Vielleicht ist es besser, wenn man die Zäune nicht verdeckt." Die Wise Guys benötigten keine lange Anlaufzeit, um den Funken überspringen zu lassen. Hits wie "Sie klatscht auf die 1 und die 3" wurden lautstark mitgesungen und der Applaus kam von beiden Seiten des kulturellen Grenzzauns. "Die Zaungäste müssen aber auch klatschen, seid mal eben leise hier", forderte Daniel Dickopf. Prompt brandete rund um das Veranstaltungsgelände Beifall auf.

Musik, die direkt in die Beine geht, und eine komplette Bestuhlung passen auf den ersten Blick nicht zusammen. "Gerade bei den Wise Guys kommen viele Familien mit ihren Kindern und die würden nichts mehr sehen, wenn Erwachsene vor ihnen stehen", erklärt Media-Spectrum-Geschäftsführer Dirk Schmidt-Enzmann. Aber spätestens mit ihrem Riesenhit "Jetzt & Hier" riss die ehemalige Schülerband die 1300 Besucher von den Stühlen. Den Kindern machte das übrigens nicht, die tanzten ausgelassen vor der Bühne. Einer davon ist der 8-jährige Mats aus Mülheim. Sein Eindruck: "Ich bin schon ganz lange Wise-Guys Fan, in echt sind die ja noch viel besser." Schade nur, dass Dan Dickopf immer wieder ankündigte, den folgenden Song zum letzten Mal zu spielen. Die Band gab in Xanten ihre Abschiedsvorstellung. Es wird noch einige Best-Of-Konzerte geben, dann ist am 9. Juli in Köln endgültig Schluss. Das Publikum quittierte diese Ankündigen mit einem enttäuschten Raunen. Am Ende gab es von der Band noch ein großes Lob für den Veranstalter. "Das ist hier alles sehr sehr gut organisiert, sowohl vor als auch hinter der Bühne. An dieses Konzert werden wir uns noch sehr lange erinnern", versicherte Dan Dickopf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Xanten tanzt und singt mit "Wise Guys"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.