| 18.46 Uhr

Unfall in Xanten
Zum Rennwagen umgebauter Opel kracht gegen Baum

Xanten: Zum Rennwagen umgebauter Opel kracht gegen Baum
Das Auto ist völlig zerstört und hat nur noch Schrottwert. FOTO: Feuerwehr
Xanten. An der Sonsbecker Straße gegenüber der HEM-Tankstelle in Xanten ist ein gelber, zum Rennwagen aufgebauter Opel Kadett C völlig zerstört worden. Von Kilian Tress

Der Fahrer eines gelben Opel Kadett C verlor am Mittwoch kurz vor 18 Uhr an der Sonsbecker Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte gegen einen am Straßenrand stehenden Baum. Dabei wurde das Fahrzeug derartig beschädigt, dass Benzin und Öl unkontrolliert ausliefen, weshalb die Feuerwehr Xanten abstreuen musste. Auch die Batterie wurde abgeklemmt. Im Einsatz war der Löschzug Xanten-Mitte mit sieben Einsatzkräften. Verletzt haben soll sich nach Angaben der Polizei bei dem Unfall niemand.

Zum Unfallhergang ist nur wenig bekannt, die Polizei machte keine Angaben. Die Mitarbeiterin der gegenüberliegenden HEM-Tankstelle, Susanne Krause, will kurz nach dem Unfall mit dem Fahrer gesprochen haben: "Er sagte, er sei mit dem Hinterrad auf den Grünstreifen gekommen, dann habe das Rad durchgedreht, weshalb das Heck ausgebrochen sei", zitiert die Dame den Unfallverursacher. Sie war es auch, die die Polizei gerufen hatte.

Der Fahrer sei Rennsportfahrer, so die Tankstellen-Mitarbeiterin. Er habe ihr gesagt, dass er öfter auf dem Nürburgring Rennen gefahren sei. Nach Angaben des Feuerwehr-Pressesprechers war ein für Sportwagen üblicher Käfig in dem Fahrzeuginnenraum verbaut. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen mühevoll sanierten Opel Kadett C mit Heckantrieb, der zwischen 1973 und 1979 etwa 1,6 Millionen mal produziert wurde. Der Baum hat leichte Schäden davon getragen, die Rinde ist an der Unfallstelle abgeplatzt.

Quelle: RP