| 00.00 Uhr

Xanten
Xantener Jugendorchester kommt gut an

Xanten. Konzert im Rathaus: Schulübergreifendes Orchesterprojekt geht unter Federführung der DMX hervor.

Das Konzert des Xantener Jugendorchesters, das aus dem ersten schulübergreifenden Orchesterprojekt unter Federführung der DMX hervorging, war ein voller Erfolg. Unter der Leitung seines Gründers Ansgar Schönberner trugen die 25 jugendlichen Instrumentalisten - Geigen, Celli, Querflöten, Klarinetten, Trompeten, Harfen und Pauken - mit Konzentration und Einsatz fünf verschiedene Stücke vor, die zeigten, dass hier in kurzer Zeit ein beachtenswertes Ergebnis erzielt worden ist.

"Das war eine tolle Erfahrung. Im Orchester zu spielen, das macht mehr Spaß als nur für sich selbst zu üben", sagte Trompeter Thomas Steinbrecher. Das Publikum im Rathaussaal staunte über die souveräne Folge von Orchester- und Ensemblebeiträgen: Vom Trompetenensemble über das neue DMX-Flötentrio bis zum Klarinettenensemble ClariX waren lauter gut klingende Gruppen am Werk, die sich danach wieder im Orchester zusammenfanden. "Es muss unbedingt weitergehen", sagte eine Mutter.

"Und so ist es gedacht, denn auf das erste Orchesterprojekt folgt das zweite - und so weiter" sagte der Leiter der DMX, Thomas Brezinka. Direkt nach den Sommerferien möchte Schönberner starten. Die bisherigen Teilnehmer sind wieder dabei. Wer sonst noch Interesse hat, kann sich im Büro der Dom-Musikschule anmelden: 02801 2257.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Xantener Jugendorchester kommt gut an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.