| 00.00 Uhr

Mode
Xantener Modehäuser zeigen Trends

Mode: Xantener Modehäuser zeigen Trends
FOTO: Fischer Armin
Xanten. An Rosa und Rot kommt im Herbst keine Dame vorbei. Laien-Models zeigen am Sonntag von 12 bis 14 Uhr auf dem Laufsteg in der Innenstadt, welche Kleidung sonst noch angesagt ist. Die Geschäfte sind geöffnet.

Auf einem zwölf Meter langen Steg zeigen Laien-Models am Sonntag die neue Herbstmode. Rechts und links des Steges können Zuschauer Platz nehmen: 400 Stühle haben die Veranstalter geordert. Der stellvertretende Bürgermeister Rainer Groß will das Publikum grüßen, Sarah Schmithüsen und ihre Ballettschülerinnen sorgen zur Eröffnung für tänzerische Einlagen. Die Modegeschäfte Stilsicher, Wonning, Kaenders, Wäsche & Mehr sowie der Herrenausstatter Tekath beteiligen sich an der Modenschau. Außerdem wird Trachtenmode von Heistrüvers aus Wachtendonk vorgeführt. Brillen Bentele sowie Kunst- und Lederwaren Ziegler sind dabei.

Friseurmeister Klaus-Peter Neske und seine Tochter Vivian (25), ebenfalls Friseurmeisterin, eröffnen und moderieren die Modenschau und suchen aus dem Publikum auch eine Dame und einen Herren aus, die/der hinter der Bühne komplett neu eingekleidet und von Natascha vom Team Neske frisiert wird.

Die Geschäfte in der Xantener Innenstadt haben am Sonntag bis 18 Uhr geöffnet. Parallel zur Modenschau findet ab 11 Uhr auf dem historischen Markt ein Oldtimer-Treffen statt.

FOTO: Fischer Armin

Außerdem ist eine Verlosung geplant. Um teilzunehmen können Coupons ausgefüllt werden, die auf der Rückseite der ausliegenden Flyer gedruckt sind. Die ausgefüllten Coupons kann man dann in die Box in der Nähe der Bühne werfen. Zu gewinnen gibt es ein Dirndl von Heistrüvers, ein hochwertiges Dessous-Set von Wäsche & Mehr, eine wind- und wasserdichte Cityjacke im Wert von 299 Euro von Tekath sowie einen 100-Euro-Warengutschein vom Modehaus Kaenders.

Auf dem Laufsteg wird bei der Damenmode vor allem Rosa und Rot zu sehen sein. Damit sie nicht zu sehr nach Barbie aussehen, wird das Rosarot mit dunklem Rot, Blau- oder Grüntönen kombiniert. Schwarz und Weiß bleiben in Mode, Braunschattierungen kommen bei der Herbst-Wintermode hinzu. Hosen mit weitem Bein wie beispielsweise Marlenehosen, durchaus aber auch Hochwasserhosen, machen optisch ein schlankes Bein und sind ebenfalls wieder sehr gefragt. Zudem wird die Kleidung länger. Wadenlange Cardigans, knöchellange Mäntel und Röcke, die mindestens das Knie bedecken, ziehen die Silhouette nach unten. Das streckt optisch. HEIDRUN JASPER

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mode: Xantener Modehäuser zeigen Trends


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.