| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Zum 90. Geburtstag neues Fahrzeug für Labbecks Feuerwehr

Sonsbeck: Zum 90. Geburtstag neues Fahrzeug für Labbecks Feuerwehr
Bei der Schlüsselübergabe (von links): Heiko Schmidt, Hildegard Pieper, stellvertretender Kreisbrandmeister Markus Janßen und Wehrführer Markus Lukas. FOTO: arfi
Sonsbeck. Statt vier Einzelreden zu halten, plauderten Zugführer Markus Lukas, sein Stellvertreter René Kaja und Ortvorsteherin Hildegard Pieper mit Bürgermeister Heiko Schmidt im Frage-Antwort-Format. Die Labbecker Feuerwehr feierte gleich zweifach: Ihr 90-jähriges Bestehen sowie die offizielle "In-Dienst-Nahme" des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeugs (HLF 20).

Im Frühjahr 1925 gegründet, hat sich die Arbeit sowie die Gerätschaft des Löschzuges Labbecks in den vergangenen 90 Jahren enorm gewandelt. "Die Zeiten haben sich gewaltig geändert. Früher gab es die Spritze, die nur Wasser pumpen konnte. Heute bedarf es einer umfangreichen Ausbildung, für die die Kameraden neben den Einsätzen viel Freizeit opfern müssen, um den hohen Anforderungen gerecht zu werden", erklärte René Kaja. Ein Engagement, das nicht nur die Labbecker zu schätzen wissen und das mit der ständigen Modernisierung der Technik zwangsläufig einhergeht.

So hat das neue Fahrzeug, das rund 350 000 Euro gekostet hat, neben einem 2000 Liter Wasser fassenden Löschtank unter anderem ein automatisiertes Schaltgetriebe, damit sich der Fahrer im Einsatz ganz auf den Verkehr konzentrieren kann. Zudem verfügt es über einen pneumatisch ausfahrbaren Lichtmast sowie ein Hygienebord.

Von Moderator Schmidt gefragt, was die Feuerwehr für die Labbecker bedeutet, antwortete Hildegard Pieper: "Die Labbecker schätzen sich glücklich, so viele Wehrmänner zu haben, die immer wieder ihr Leben riskieren." An den Löschzug Labbeck gewandt fuhr die Ortsvorsteherin fort: "Es ist eine tolle Leistung, die Ihr immer wieder bringt."

Sie wünschte den Feuerwehrmännern, dass das neue Fahrzeug möglichst selten ausrücken müsse. "Und wenn es doch in den Einsatz fährt, sollt ihr immer wieder heil nach Hause kommen." Mit einer Plakette stellte sie das Fahrzeug unter den Schutz des Heiligen Florian. Pfarrer Günter Hoebertz segnete das Fahrzeug, bevor Heiko Schmidt den "Schlüssel" an Zugführer Lukas übergab.

Mit den Grußworten war der offizielle Teil, der vom Musikverein Harmonie 1911/1921 Sonsbeck/Labbeck untermalt wurde, beendet. Man ging zur Mittsommernacht-Party über. Weil der Feuerwehr auch der Zusammenhalt und ein solides Fundament für Gemeinschaft wichtig sind, hatte sie das Dorffest in das Wehrjubiläum integriert. Und da "die Feuerwehr nicht nur feste arbeiten sondern auch Feste feiern kann", wie der Bürgermeister erklärte, wurde im Anschluss mit Cocktails und Gegrilltem der Partyabend eingeläutet.

(rim)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Zum 90. Geburtstag neues Fahrzeug für Labbecks Feuerwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.