| 00.00 Uhr

Xanten
Zwangsversteigerung Schloss Lüttingen geht in neue Runde

Xanten. Die Versteigerung von Schloss Lüttingen geht am Donnerstag, 23. Juni, im Amtsgericht Rheinberg in die nächste und vielleicht letzte Runde - je nachdem, ob die Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe - sie macht als Hauptgläubigerin Forderungen in Höhe von insgesamt 1,3 Millionen Euro geltend - dem zustimmt, was Bietern das alte Herrenhaus wert ist.

Beim dritten Versteigerungs-Termin im April hatte ein Unternehmer aus Viersen eine halbe Million Euro geboten für das ehemalige Hofgut "Scholtenhof". Der Verkehrswert war auf 1,8 Millionen Euro festgesetzt worden. Rechtspflegerin Ursula Bürike hatte den Zuschlag verweigert, weil mindestens die Hälfte des Verkehrswertes nötig gewesen wäre. Durch sein taktisches Gebot hat der Unternehmer die gerichtlich festgelegte Wertgrenze aber außer Kraft gesetzt. Jetzt ist völlig offen, für wie viel Geld das malerische Schloss seinen Besitzer wechselt.

Donnerstag, 23. Juni, 10 Uhr Amtsgericht Rheinberg, Saal 20.

(jas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Zwangsversteigerung Schloss Lüttingen geht in neue Runde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.