| 07.53 Uhr

Kerpen
Stau auf der A 4: Autofahrer gehen Einkaufen

Kerpen. Nach einem Lkw-Unfall auf der A 4 bei Kerpen ist es zu chaotischen Szenen gekommen. Während die Autobahn für mehrere Stunden gesperrt werden musste, ließen Autofahrer ihre Wagen zurück und gingen in nahegelegenen Supermärkten einkaufen. "Den Beamten kamen kurz vor der Freigabe der Autobahn Menschen mit gefüllten Einkaufstüten entgegen", sagte ein Polizeisprecher der "Kölnischen Rundschau". Andere seien am Rande der Autobahn Joggen gewesen. Die Polizei wies darauf hin, dass es bei Staus verboten sei, die Fahrzeuge stehenzulassen. Das Verhalten der Autofahrer sei "vollkommen indiskutabel", so der Polizeisprecher.

Der Unfall, bei dem ein Lastwagen umgekippt war, hatte sich gegen 14.30 Uhr ereignet. Die Autobahn wurde bis etwa 20 Uhr gesperrt. Die staugeplagten Autofahrer kehrten laut Polizei aber rechtzeitig wieder zu ihren Fahrzeugen zurück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerpen: Stau auf der A 4: Autofahrer gehen Einkaufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.