| 09.44 Uhr

Düsseldorf
Streit um geöffnete Bibliotheken am Sonntag

Düsseldorf. Die Gewerkschaft Verdi hat die Forderung des Verbandes der Bibliotheken nach einer Sonntagsöffnung öffentlicher Bibliotheken zurückgewiesen. "Bei gleichem Personalstand müssten dann die Öffnungszeiten in der Woche reduziert werden. Dies würde insbesondere zu Lasten der Nutzung durch Schüler gehen", hieß es. Die öffentlichen Bibliotheken müssen anders als Universitäts- oder kirchliche Bibliotheken an Sonntagen bisher geschlossen bleiben, hatte der Landesverband der Bibliotheken kritisiert.

Auch im europäischen Ausland gehe man sonntags in die Bibliothek. In einem Positionspapier fordert der Verband, die Ausnahmeregelung im Arbeitszeitgesetz, die für Museen, Theater und wissenschaftliche Präsenzbibliotheken gelte, auf die öffentlichen Bibliotheken auszuweiten. Sonntags sei die Nachfrage nach Büchern und elektronischen Medien am größten. Gerade Berufstätige, aber auch Schüler und Studenten würden profitieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Streit um geöffnete Bibliotheken am Sonntag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.