| 10.50 Uhr

Duisburg
Tödliche Prügelei in Duisburger Gefängniszelle

Duisburg. Nach einer Schlägerei in einer Duisburger Gefängniszelle ist ein Häftling gestorben. In der Zelle des 39-Jährigen sei es am Montagabend zu einer Prügelei mit einem 37-jährigen Mitgefangenen gekommen, teilte die Polizei mit. Die von einem weiteren Zelleninsassen durch einen Alarmknopf herbeigerufenen Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt Duisburg-Hamborn trennten die beiden verletzten Männer. Der 39-Jährige kam in ein Krankenhaus, erlag dort aber gestern Morgen seinen Verletzungen. Auslöser des Streits soll ein feuchtes Handtuch gewesen sein, das vom Opfer zum Trocknen auf das Bett des mutmaßlichen Täters gelegt worden sei, berichtete NRW-Justizminister Thomas Kutschaty in Düsseldorf.

Bei der Auseinandersetzung soll der 37-Jährige mit einer Keramiktasse zugeschlagen haben. Das Opfer habe zwei Platzwunden am Kopf erlitten. Die Schläge auf den Kopf seien nach dem Ergebnis der ersten Obduktion aber nicht die unmittelbare Todesursache gewesen, sagte Kutschaty. Beide Männer saßen in Untersuchungshaft, wegen Diebstahl und Raub.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Tödliche Prügelei in Duisburger Gefängniszelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.