Top 10 Rheinland

Die romantischsten Winterorte im Rheinland und ganz NRW

Prinzipalmarkt Münster

Wer durch Münster streift, für den werden im Stadtbild 1200 Jahre Geschichte lebendig. Der Platz rund um den St. Paulus-Dom erzählt aus der Gründungszeit der Stadt. Am Prinzipalmarkt mit seinen Giebelhäusern ist die mittelalterliche Hansestadt noch gut erkennbar.

Hier erfahren Sie mehr.

Die romantischsten Winterorte im Rheinland und ganz NRW

Historische Altstadt Lennep mit Röntgen-Museum

Die Lenneper Altstadt mit ihren pittoresken Fachwerkhäusern gehört zur Stadt Remscheid. Fast 120 Häuser des mittelalterlichen Stadtkerns stehen unter Denkmalschutz; etliche Bauwerke zählen zum "Bergischen Barock". Im Herzen der Altstadt steht das Röntgen-Museum, das anschaulich Leben und Werk von Wilhelm Conrad Röntgen würdigt.

Hier erfahren Sie mehr.

Die romantischsten Winterorte im Rheinland und ganz NRW

Drachenfels mit Milchhäuschen

Es wirkt wie das Hexenhaus aus Hänsel und Gretel: Doch vor dem Milchhäuschen im Naturschutzgebiet Siebengebirge braucht sich niemand fürchten. Im Gegenteil: Dort nach einem Spaziergang einzukehren, ist ein Vergnügen. Das Café erreicht man nur zu Fuß, das Auto kann man auf einem Parkplatz in Königswinter abstellen, von dort aus geht es nach oben Richtung Drachenfels.

Hier erfahren Sie mehr.

Die romantischsten Winterorte im Rheinland und ganz NRW

Altenberger Dom mit Märchenwald

Der denkmalgeschützte Altenberger Dom ist eine Klosterkirche und gehört zur Abtei Altenberg, die im Jahr 1133 von den Zisterziensern errichtet wurde. Der Dom steht in Altenberg, einem Ortsteil von Odenthal, das zum Rheinisch-Bergischen Kreis gehört. Altenberg war der alte Sitz der Grafen von Berg.

Hier erfahren Sie mehr.

Die romantischsten Winterorte im Rheinland und ganz NRW

Fackelführung durch den Landschaftspark Duisburg-Nord

Auf einer Fläche von rund 180 Hektar finden Besucher Industriekultur, Natur und ein faszinierendes Lichtspektakel des britischen Künstlers Jonathan Park. Im Zentrum der Parklandschaft steht ein stillgelegtes Hüttenwerk. Besucher können die Türme erklimmen, die zu Gärten umgenutzten alten Bunker entdecken oder durchs Grün spazieren.

Hier erfahren Sie mehr.

Die romantischsten Winterorte im Rheinland und ganz NRW

Kutschfahrt in Winterberg

Am schönsten ist es, wenn Schnee liegt: Dann ziehen die kräftigen Kaltblüter den Schlitten oder die Kutsche fast lautlos durch die Winterlandschaft. Durch Wälder und über Felder führt die einstündige Fahrt rund um Winterberg. Besonders romantisch ist die Schlitten- oder Kutschenfahrt zu zweit, aber auch Familien oder Freundeskreise können den Ausflug buchen.

Hier erfahren Sie mehr.

Die romantischsten Winterorte im Rheinland und ganz NRW

Kemnader See Witten

Rund um den See locken flache Wanderwege (und im Sommer natürlich auch Fahrradwege). Für die Umrundung des Gewässers müssen acht Kilometer zurückgelegt werden, was in etwa anderthalb bis eindreiviertel Stunden machbar ist. Am Ende des Weges bieten sich für die Spaziergänger auch Einkehrmöglichkeiten. Sonntags ist es an der Kemnade meist sehr voll.

Hier erfahren Sie mehr.

Die romantischsten Winterorte im Rheinland und ganz NRW

Schlosspark Brühl

Der Schlosspark zählt zu den bedeutendsten Anlagen französischer Gartenkunst und versetzt seine Besucher in die längst vergangene Zeit des Rokoko. Ein Höhepunkt ist das Jagdschloss Falkenlust am Rande eines abgeschiedenen Wäldchens, das nur einen kurzen Spaziergang vom Hauptschloss Augustusburg entfernt ist.

Hier erfahren Sie mehr.

Die romantischsten Winterorte im Rheinland und ganz NRW

Hermannsdenkmal

Bereits von weitem ist es zu sehen – das 53,46 Meter hohe Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald. Es ist Deutschlands höchste Statue. Über zwei Millionen Besucher pilgern jährlich auf die Anhöhe beim Kneipp-Kurort Hiddesen. Der Kupferriese, der an die Varusschlacht (9 n. Chr.) erinnert, wurde im Jahr 1875 vom Bildhauer Ernst von Bandel vollendet.

Hier erfahren Sie mehr.

Die romantischsten Winterorte im Rheinland und ganz NRW

Kornelimünster

Im Namen von Aachens malerischstem Stadtteil Kornelimünster kommt bis heute die Einheit von Benediktinerabtei und Ort zum Ausdruck. Auf keinen Fall versäumen sollte man eine Besichtigung der wirklich beeindruckenden Propsteikirche. Der Ursprung des Ortes geht zurück auf die Gründung der Benediktinerabtei Inda vor 1200 Jahren.

Hier erfahren Sie mehr.


Bilder aus dem Ressort