Top 10 Rheinland

Die schönsten Aussichtspunkte am nördlichen Niederrhein

Die Schwanenburg in Kleve

Die Klever Schwanenburg, früher Sitz der Klever Herzöge ist das Wahrzeichen der Kreisstadt. Sie wurde vermutlich im 11. Jahrhundert durch die Grafen und späteren Herzöge von Kleve auf einem spornartigen Ausläufer des Niederrheinischen Höhenzuges erbaut und ist somit eine der wenigen Höhenburgen am Niederrhein.

Hier erfahren Sie mehr.

Die schönsten Aussichtspunkte am nördlichen Niederrhein

Halde Rheinpreußen in Moers

Neben der Kohle, die aus dem unzähligen Stollen im Ruhrgebiet gewonnen wurde, musste auch tonnenweise Erde und Gestein zutage gefördert werden. Sie wurden als Halden aufgeschüttet. Im Zuge der Renaturierung sind sie zu sogenannten Landmarken gestaltet worden. Einer der Landmarken ist die Halde Rheinpreußen in Moers.

Hier erfahren Sie mehr.

Die schönsten Aussichtspunkte am nördlichen Niederrhein

Der Landschaftspark Nord in Duisburg

Ähnlich wie der Gasometer ist der Landschaftspark Nord zum Wahrzeichen der Stadt Duisburg avanciert. Mit dem letzten Abstich an Hochofen 5 endete am 4. April 1985 die Produktion des im massiven Stil der Hochindustrialisierung erbauten Thyssen-Hochofenwerks in Duisburg-Meiderich.

Hier erfahren Sie mehr.

Die schönsten Aussichtspunkte am nördlichen Niederrhein

Der Hülser Berg in Krefeld

Der Johannesturm ist ein rund 30 Meter Hoher Aussichtsturm auf der höchsten Erhebung Krefelds – dem Hülser Berg. Hat man die 163 Stufen erklommen sieht man aus insgesamt 92 Metern über NN den Niederrhein und das Ruhrgebet.

Hier erfahren Sie mehr.

Die schönsten Aussichtspunkte am nördlichen Niederrhein

Tiger & Turtle – der Magic Mountain in Duisburg

Die jüngste Landmarke im Ruhrgebiet Tiger & Turtle ist im Zuge von Ruhr.2010 geplant und im November 2011 fertig gestellt worden. 90 Tonnen Stahl und Zink bilden eine Aussichtsplattform auf 85 Meter Höhe, die einer Achterbahn ähnelt. Nachts ist die Skulptur beleuchtet und erscheint als leuchtendes Lichtband am Himmel.

Hier erfahren Sie mehr.

Die schönsten Aussichtspunkte am nördlichen Niederrhein

Der Gasometer in Oberhausen

Industrie, Geschichte, Kultur und der Wandel zu Neuem – alles in einem erleben Besucher im Gasometer in Oberhausen. Im Inneren finden regelmäßig Ausstellungen in Europas höchstem Ausstellungsraum statt. Der Gasometer ist seit 20 Jahren außer Betrieb und ist neben dem Centro das Wahrzeichen der Stadt.

Hier erfahren Sie mehr.

Die schönsten Aussichtspunkte am nördlichen Niederrhein

Die Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn

Die Halde Norddeutschland überragt die Moerser Halde um fast 30 Meter. Abenteuerlich ist alleine der Aufstieg über die Himmelstreppe bis zum Haldenkopf. 

Hier erfahren Sie mehr.

Die schönsten Aussichtspunkte am nördlichen Niederrhein

Aussichtsturm auf dem Klever Berg

Exakt 99 Meter hoch ist der Klever Berg und damit ist dies nicht nur die höchste Erhebung im hügeligen Stadtgebiet, sondern auch der höchste Berg am gesamten unteren Niederrhein. Auf seiner Spitze ließ Fürst Johann Moritz von Nassau-Siegen zusätzlich noch einen sechs Meter hohen Aussichtshügel aufwerfen. Heute steht hier der Aussichtsturm und bietet dem Besucher einen Rundblick über das Klever Land. 

Hier erfahren Sie mehr.

Die schönsten Aussichtspunkte am nördlichen Niederrhein

Der Willibrordi in Wesel

Fast 114 Meter hoch ist das Wahrzeichen der Kreisstadt Wesel. Da der Fernsehturm nicht für Touristen geöffnet ist, ist das evangelische Gotteshaus das höchste Gebäude, das den besten Blick über die Stadt auf der rechten Rheinseite. Bei Führungen wird der Turm bestiegen.

Hier erfahren Sie mehr.

Die schönsten Aussichtspunkte am nördlichen Niederrhein

Die Schaephuysener Höhen in Rheurdt

Die Schaephuysener Höhen in Rheurdt bilden, wie auch der Hülser Berg, einen Teil des Niederrheinischen Höhenzuges. Der höchste Berg der Höhen ist der  Saelhuyser Berg mit etwa 80 Metern.

Hier erfahren Sie mehr.


Bilder aus dem Ressort