Top 10 Rheinland

Industriekultur im Bergischen Land

Freudenthaler Sensenhammer

„Sensen aus Freudenthal“ – so hieß es 150 Jahre lang bis die Sensenfabrik Kuhlmann ihre Tore im Jahr 1987 schloss. Seit 2005 steht an derselben Stelle das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer und gibt den geschichtsträchtigen Gebäuden eine neue Bedeutung.

Hier erfahren Sie mehr.

Industriekultur im Bergischen Land

Wipperkotten

Kulturgeschichte hautnah erleben, sich dabei handwerklich betätigen und zudem etwas Nützliches schaffen – das alles kann ein Ausflug in den Wipperkotten bieten.

Hier erfahren Sie mehr.

Industriekultur im Bergischen Land

Wülfingmuseum

Die Dampfmaschine war früher das Herzstück der Tuchfabrik Wülfing in Radevormwald. Auch heute, knapp 20 Jahre nach Schließung der Fabrik, lässt sich diese technische Errungenschaft im Wülfingmuseum bestaunen.

Hier erfahren Sie mehr.

Industriekultur im Bergischen Land

Taschenmesserreiderei Lauterung

Wer in die Schaberger Straße einbiegt, sieht es schnell, das kleine Fachwerkhaus, das Jahrzehnte der Arbeitsplatz von Arthur Lauterjung war. Er war Taschenmesserreider, also jener Handwerker, der Hefte und Klingen von Taschenmessern zusammenfügt.

Hier erfahren Sie mehr.

Industriekultur im Bergischen Land

Steffenshammer

In der Ortschaft Clemenshammer am Bachlauf der Gelpe kurz vor ihrer Mündung in den Morsbach ist noch immer ein Überbleibsel aus der Zeit vor der Industrialisierung zu bestaunen: der Steffenshammer.

Hier erfahren Sie mehr.

Industriekultur im Bergischen Land

Deutsches Werkzeugmuseum

Welche Unterschiede es bei vermeintlich gleichem Werkzeug gibt und welche geschichtliche Entwicklung ihm vorausgegangen ist, können Besucher des Deutschen Werkzeugmuseums erfahren.

Hier erfahren Sie mehr.

Industriekultur im Bergischen Land

Waschhaus Weegerhof

Das noch bis 2005 genutzte Waschhaus Weegerhof steht als wohl einzige Anlage in Deutschland mit erhaltener Originalausstattung unter Denkmalschutz.

Hier erfahren Sie mehr.

Industriekultur im Bergischen Land

3-Städte-Depot

Seit drei Jahren gibt es das „3-Städte-Depot“ in Hückeswagen mittlerweile. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine industrielle Anlage, sondern viel mehr um einen Verein.

Hier erfahren Sie mehr.

Industriekultur im Bergischen Land

Gesenkschmiede Hendrichs

Ende des 19. Jahrhunderts galt Solingen mit seiner Schneidwarenherstellung als eine „Werkstatt für die Welt“. Eine dieser Werkstätten, die Scherenschlägerei und Gesenkschmiede Hendrichs, ist seit 1999 ein Museum – der Solinger Schauplatz des Industriemuseums des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR).

Hier erfahren Sie mehr.

Industriekultur im Bergischen Land

Tuchmuseum Lennep

Lennep blickt auf eine lange Tuchmacher-Tradition zurück. Ein Blick in dieses Kapitel der ehemaligen Hansestadt ist spannend und dreht sich nicht nur um aufstrebende Händler und Wohlstand, sondern auch um arme Arbeiter und Aufstände.

Hier erfahren Sie mehr.


Bilder aus dem Ressort