Top 10 Rheinland

Kirchenorgeln im Rhein-Kreis Neuss

St. Quirinus Neuss

Sie ist die größte im Rhein-Kreis Neuss: die Orgel im Neusser Quirinus-Münster. Das Instrument steht unter Denkmalschutz und wird von der Kirche gut in Schuss gehalten. Zuletzt wurden rund 140.000 Euro in eine Grundreinigung und einen neuen Spieltisch investiert.

Hier erfahren Sie mehr.

Kirchenorgeln im Rhein-Kreis Neuss

St. Andreas Korschenbroich

Die Orgel in St. Andreas in Korschenbroich gehört zu den größten symphonischen Instrumenten am Niederrhein und ist die zweitgrößte Orgel im Rhein-Kreis Neuss.

Hier erfahren Sie mehr.

Kirchenorgeln im Rhein-Kreis Neuss

Die erste Orgel der Christuskirche, die 1906 von der Firma Walcker

Die erste Orgel der Christuskirche, die 1906 von der Firma Walcker (Ludwigsburg) geliefert wurde, war nach einem missglückten Umbau im Jahr 1937 und Wasserschäden durch die undichte Fensterrosette bereits Ende der 1950er Jahre stark in Mitleidenschaft gezogen.

Hier erfahren Sie mehr.

Kirchenorgeln im Rhein-Kreis Neuss

Christuskirche Dormagen

Die alte Orgel von 1964 wurde 2015 durch eine neue Orgel ersetzt, die nun näher an die Emporen-Brüstung herangerückt ist – und den ganzen Raum bespielt.

Hier erfahren Sie mehr.

Kirchenorgeln im Rhein-Kreis Neuss

St. Georg Neuenhoven (Jüchen)

Sie gilt als "Königin der Musikinstrumente". Zum Majestätischen der Orgel trägt – mal vom Klang abgesehen – sicherlich ihre "Haltbarkeit" bei: Die Orgel in der Pfarrkirche St. Georg Neuenhoven stammt aus dem Jahre 1767 und tut seither ununterbrochen ihren Dienst.

Hier erfahren Sie mehr.

Kirchenorgeln im Rhein-Kreis Neuss

St. Pankratius Nievenheim

Der schlichte Innenraum erhält seine Betonung durch die Altäre, die Kanzel und das barocke Orgelprospekt, was seit 1996 eine Sauer-Orgel enthält. Deren Klang ist regelmäßigen in Konzerten zu hören. Von Fachleuten der Denkmalbehörde über Orgelbau-Experten bis hin zum ehemaligen Nievenheimer Organisten Hans Clemens wurde ein Konzept für eine neue Orgel in der Pfarrkirche St. Pankratius ausgetüftelt.

Hier erfahren Sie mehr.

Kirchenorgeln im Rhein-Kreis Neuss

St. Martinus Kaarst

Die neue Rieger-Orgel in St. Martinus Kaarst, die vom Weihbischof Rainer Woelki gesegnet wurde, verfügt über 36 Register. Die Pfeifen sind bis zu sieben Meter lang und 120 Kilogramm schwer. Das Instrument präsentiert sich in einem modernen Gewand.

Hier erfahren Sie mehr.

Kirchenorgeln im Rhein-Kreis Neuss

Dreikönigenkirche Neuss

Die Orgel der Dreikönigenkirche wurde von der Orgelbaufirma Walcker (Ludwigsburg) erbaut. Der Vertrag zum Orgelbau datiert auf das Jahr 1940. Allerdings verzögerte sich der Einbau kriegsbedingt auf die Nachkriegszeit.

Hier erfahren Sie mehr.

Kirchenorgeln im Rhein-Kreis Neuss

St. Josef in Grevenbroich

Die Seifert-Orgel an St. Josef ist ein kleines Spiegelbild der Südstadt-Kirche. Sogar die Beichtstuhl-Vorhänge finden sich in ihrem Gehäuse wider. Das Instrument, das 1990 eingeweiht wurde, ist von der Orgelbaufirma Seifert in Kevelaer gebaut worden.

Hier erfahren Sie mehr.

Kirchenorgeln im Rhein-Kreis Neuss

St. Stephanus Hoeningen (Rommerskirchen)

Nach etlichen Jahren wurde sie 2014 eingepasst und durch eine neue ersetzt: die Orgel in der katholischen Kirche St. Stephanus im Rommerskirchener Ortsteil Hoeningen.

Hier erfahren Sie mehr.


Bilder aus dem Ressort