Top 10 Rheinland

Kulturelle Höhepunkte im Bergischen

ulture„basta“ mit „Domino“

Nach drei Jahren ist es endlich soweit: basta, eine der erfolgreichsten A-cappella-Gruppen Deutschlands, gehen mit brandneuem Album und Programm auf große Deutschlandtournee. „Domino“ heißt der neue Streich der fünf Kölner. Ihre neuen musikalischen Kunstwerke präsentiert die Band auch im Bergischen, genauer in der Kattwinkelschen Fabrik Wermelskirchen. Hier erwartet die Besucher eine bunte Mischung aus 90er-Jahre- Mönchs-Pop, Nacherzählungen eines misslungenen Spieleabends, Humor und Komik, aber auch Poesie und natürlich klangvolle Songs. Karten für das Konzert am 24. Februar kosten 22 Euro im Vorverkauf und 26 Euro an der Abendkasse.

Hier erfahren Sie mehr.

Kulturelle Höhepunkte im Bergischen

Klaus Esser Big Band

Die Klaus Esser Big Band aus Düsseldorf ist eine der bekanntesten Bigbands in Nordrhein – Westfalen. Unter der Leitung von Rainer Alm spielen die 18 Musiker klassische Bigband–Titel wie etwa von Glenn Miller, Count Basie, Stan Kenton, Buddy Rich oder Peter Herbolzheimer. Außerdem setzten sie auf moderne, extra für die Band geschriebene Arrangements. Als Sahnehäubchen wartet auf die Besucher eine Premiere. Die Band stellt die neue Sängerin Maria Geers vor. Preise: Karten kosten an der Abendkasse 14 Euro, im Vorverkauf 13,20 Euro.

Hier erfahren Sie mehr.

Kulturelle Höhepunkte im Bergischen

MayQueen

Nach einem sehr erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr feiert die Wermelskirchener Musiknacht ihre zweite Auflage. Hierfür ist es den Veranstaltern gelungen, eine der besten Queen-Tribute-Bands Deutschlands zu verpflichten: MayQueen. Mit den unvergesslichen Songs von "We will Rock you" bis "We are the Champions", gespielt auf einer originalen Brian-May-Gitarre, begeistert die Formation immer wieder aufs Neue ihr Publikum. MayQueen und die lokalen Vorgruppen "Wo ist Behle" und "Open Blues Band" präsentieren einen rockigen Abend im Wermelskirchener Bürgerzentrum. Wer das nicht verpassen will, sollte sich für Samstag, 20. Februar, für 20 Uhr ein Kreuz in den Kalender machen. Eintrittskarten (Vorverkauf 17 Euro, Abendkasse 21 Euro) sind an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Centrale, Altes Brauhaus, Der Bierhahn, Lotto Toto Duran am Bahnhof, Hadis Lotto-Post-Tabakwaren in Tente, World of Video.

Hier erfahren Sie mehr.

Kulturelle Höhepunkte im Bergischen

Mitch Ryder

Seit seiner „Vacation“-LP und Ryders legendärem TV-Auftritt im ARD-Rockpalast (1979) sind mittlerweile fast 37 Jahre vergangen. Jenes alptraumhaft entrückte Konzert in der Essener Grugahalle ist längst zu einer Legende verklärt. Für Mitch Ryder war es der Beginn seiner Beziehung zu Deutschland, die nicht abgerissen ist. Seit mehr als 20 Jahren wird Ryder bei seinen Konzerten in Europa von der Berliner Band „Engerling“ begleitet, die mit dem legendären Sänger auch am Samstag, 20. Februar, in der Cobra (Karten: 28 Euro) zu hören sein wird.

Hier erfahren Sie mehr.

Kulturelle Höhepunkte im Bergischen

Gregorianika

Wer den Chor „Gregorianika“ schon einmal in der Klosterkirche erlebt hat, weiß dass dem Besucher eine fast zweistündige Gänsehaut bevorsteht. Die Sänger setzen die anmutigen Chorstücke mit Feingefühl und glasklaren Stimmen wunderbar um, die Kulisse der Klosterkirche sorgt für einen festlichen Rahmen. Dabei sind es dann auch weniger die imposanten Lieder mit mehrstimmigem Gesang, die am meisten Wirkung erzielen, sondern die ruhigeren, bei denen die Stimmen mit fragiler Schönheit zu Herzen gehen. Karten gibt es zum Preis von 20 Euro normal, 16 ermäßigt im Vorverkauf und 22 an der Abendkasse.

Hier erfahren Sie mehr.

Kulturelle Höhepunkte im Bergischen

Asyl ist Menschenrecht

Anlässlich der anhaltenden Flüchtlingskrise und deren Auswirkungen auf die gesamte deutsche Bevölkerung gibt es in Hückeswagen eine Foto-Ausstellung mit dem Titel „Asyl ist Menschenrecht“. Präsentiert wird die im Kultur-Haus Zach befindliche Ausstellung mit Fotos, Grafiken und kurzen Texten von der Gruppe „Kein Mensch ist illegal“.

Hier erfahren Sie mehr.

Kulturelle Höhepunkte im Bergischen

Margie Kinsky

Margie Kinsky ist als Gute-Laune-Botschafterin bekannt. Nach ihrem ersten Solo-Programm „Kinsky legt los“ legt die Kabarettistin jetzt mit „Ich bin so wild nach deinem Erdbeerpudding“ nach – zu sehen am 15. März in der Reihe Kleinkunst im Solinger Pina-Bausch-Saal (Karten: 21,70 Euro). Ihr großes Thema sind Familiengeschichten, etwa von den Urlaubsfahrten mit Kindern, Mann und Mutter nach Rom. Die großen und kleinen Pannen unterwegs liefern die Pointen für ihre vergnüglichen Geschichten, die wie mitten aus dem Leben klingen.

Hier erfahren Sie mehr.

Kulturelle Höhepunkte im Bergischen

Schmerzliches Theater

Kaum sind die Karnevalstage vorüber, steht in Radevormwald schon wieder eine interessante Samstagabend-Veranstaltung auf dem Plan. Am 13. Februar ist im Bürgerhaus das Theaterstück „Schmerzliches Theater“ zu sehen. Organisator ist der Kulturkreis aus Rade, aufgeführt wird das Stück vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel. Das Schauspiel stammt aus der Feder von Semiya Simsek und Peter Schwarz. In diesem wird ein Mann ermordet, woraufhin sich vor allem seine Tochter und die restliche Familie mit Befragungen und Verdächtigungen auseinandersetzen müssen. Karten sind in der Stadtbücherei im Bürgerhaus oder an der Abendkasse zum Preis von zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Schüler zu bekommen.

Hier erfahren Sie mehr.

Kulturelle Höhepunkte im Bergischen

Der kaukasische Kreidekreis

„Der kaukasische Kreidekreis“ gehört neben „Die Dreigroschenoper“ und „Mutter Courage und ihre Kinder“ zu den bekanntesten Werke von Bertolt Brecht. Nach verschiedenen Prosa-Bearbeitungen im skandinavischen Exil schrieb er die Dramenfassung seines an die chinesische Sage angelehnten Lehrstücks über Recht, Gerechtigkeit und wahren Besitz in Amerika. Der Dramen-Klassiker findet jetzt den Weg auf die Bühne des Teo-Otto-Theaters. Preise: Platzgruppe 1 je 31 Euro, Platzgruppe 2 je 25 Euro und Platzgruppe 3 je 21 Euro.

Hier erfahren Sie mehr.

Kulturelle Höhepunkte im Bergischen

„Sahnemixx“ – Udo Jürgens Tribute

Vor rund zwei Jahren segnete der begnadete Musiker Udo Jürgens das Zeitliche und hinterließ viele trauernde Fans. Während der Komponist und Sänger inzwischen nicht mehr auf dieser Erde weilt, lebt seine Musik jedoch nach wie vor weiter. Dazu trägt auch „Sahnemixx“, eine der besten deutschen Udo Jürgens Tribute-Bands bei. Und diese kommt am Freitag, 4. März, nach Wermelskirchen. Hier im Bürgerzentrum haben alle Fans noch einmal die Möglichkeit der Musik ihres Idols ganz nahe zu sein und die Lieblingslieder wie „Griechischer Wein“ oder „Ich war noch niemals in New York“ laut mitzusingen und in Erinnerungen zu schwelgen. Los geht es um 20 Uhr. Die Karten kosten 29 Euro an der Abendkasse und 24 Euro im Vorverkauf unter http://www.wuppertal-live.de/?179209.

Hier erfahren Sie mehr.


Bilder aus dem Ressort