Top 10 Rheinland
Stadtarchiv Wuppertal

Das Stadtarchiv Wuppertal bewahrt dauerhaft Unterlagen auf, die im Laufe der Zeit bei den Stadtverwaltungen Barmen und Elberfeld und ab 1929 auch bei der Stadt Wuppertal entstanden und für die Zukunft von besonderer rechtlicher, historischer und kultureller Bedeutung sind. Hinzukommen Unterlagen von Firmen, Vereinen und Privatpersonen.
Alle im Archiv eingelagerten Akten, Protokolle, Bücher, Fotos, Pläne, Tonbänder, Zeitungen, Nachlässe und zunehmend auch digitalisiertes Schriftgut spiegeln die Geschichte und das Leben der Stadt wider.Zu den ältesten erhaltenen Archivalien gehören Pergament-Urkunden.
Wer im Archiv recherchieren möchte, besucht die Einrichtung einfach zu den Öffnungszeiten. Einen Blick hinter die Kulissen können Besucher bei einer Führung werfen, die eine Anmeldung erfordert. Alle Unterlagen stehen, sofern keine Auflagen des Datenschutzes vorhanden sind, allen Interessenten kostenfrei zur Verfügung. Manchmal können allerdings Archivalien nicht vorgelegt werden, wenn sie zu verfallen drohen oder ihr Inhalt sonstiger Geheimhaltung unterliegt.
Schüler, Studenten und Heimatforscher erhalten im Archiv der Stadt Wuppertal Unterstützung bei ihren Arbeiten. Historische Zeitungen können, wenn sie auf Mikrofilm verfilmt sind, gegen Gebühr kopiert werden.

Wer etwas über die ereignisreiche Geschichte der Stadt Wuppertal und der vor 1929 eigenständigen Städte Elberfeld und Barmen erfahren möchte, ist im Stadtarchiv Wuppertal an der richtigen Adresse. Schüler, Studenten und Heimatforscher werden zudem durch das fachkundige Personal bei ihren Projekten unterstützt.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Top 10 Rheinland: Stadtarchiv Wuppertal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.