| 08.41 Uhr

Kamp-Lintfort
Touren-Tipp zu Tieren und Obstwiesen

Familie Hümbs hat einen Vorschlag für eine Radtour am Niederrhein erarbeitet. Die Strecke ist rund 40 Kilometer lang, kann aber auch abgekürzt werden. Die Rundtour beginnt in Kamp-Lintfort am Kloster. Dort gibt es ausreichend Parkplätze. Kostenlos zu besichtigen sind die Klosterkirche, der Terrassengarten und der Gewölbekeller. Im Gasthaus kann man vor dem Start speisen oder im Spendencafé Kuchen essen.

"Am Fuße des Berges fahren wir auf der Landstraße mit Radweg in Richtung Dachsberger Friedhof, biegen in Richtung Krankenhaus nach links ab und gelangen am Ortsende von Kamp-Lintfort zur Moto-Cross-Bahn. Wir überqueren mit dem Rad an einer Anhöhe die Bahn und gleiten hinunter zur Kapelle Maria Himmelfahrt in Eyll.

Bei der Kirche von Eyll fahren wir am Wegkreuz vorbei auf einer asphaltierten Straße namens Eyllerdickstraße in Richtung Vluynbusch, einem ausgedehnten Waldgebiet. Nachdem die Straße einen Linksbogen macht und wir einen Blick auf die Gänse geworfen haben, treffen wir auf das Waldgebiet, das wir rechts queren. Zur Linken sehen wir ein Windrad und den Eyller Berg.

Haben wir den ersten Teil des Vlyunbuschs passiert, queren wir eine Landstraße und sehen einen Parkplatz. Weiter geradeaus, an der nächsten Linksbiegung rechts halten Richtung Samannshof am Littardweg, einer Waldgaststätte, auf einer Kuhle kann man Ruderboot fahren. Auf dem Hof lassen sich Enten, Gänse und ein Pfau entdecken.

Anschließend kreuzt man die L9/Hochkamerstraße und kommt, sich rechts haltend, dann links einbiegend an Hacksteinskuhlen zum Schloss Bloemersheim, wo im Mai Erdbeeren geerntet werden können.

Vom malerischen Schloss geht es in Richtung Stadtmitte Vluyn. Rasch geht es an der Landstraße auf einem Radweg nach Neukirchen. Dort steht nur noch ein Förderturm der Zeche Niederberg, auf dem Gelände ist eine Neubausiedlung entstanden mit einem großen Park.

Nach einer Pause geht es zwischen Park und Zeche Niederberg nach Neukirchen weiter und an der Kreuzung vom Alten Bahnhof nach links zur Buchhandlung und einer monumentalen Sitzgruppe. Riesige Stühle stehen vor einem riesigen Tisch. Gehäkelte Pilze "wachsen" auf diesem.

Auf dem Weg zurück zur Zeche Niederberg durch den Park, kommen wir zum Schwimmbad und zur Sauna von Neukirchen-Vluyn.

Vom Parkplatz des Schwimmbades aus queren wir die Straße und sehen ein Bushalte-Häuschen. Dahinter verbirgt sich ein Sträßchen, das wir benutzen, dann fahren wir über einen Hügel und sofort rechts in Richtung Rayen. Die Straße schlängelt sich, kreuzt eine weitere kleine Straße und gibt den Blick auf die Halde Norddeutschland und die Himmelstreppe mit über 300 Stufen frei.

Entweder machen wir einen Abstecher zur Umgehungsstraße und zum Berg oder es geht am Bauernhof vorbei nach Rayen und am Gasthaus zur Grenze zum Eyller Berg, wo uns die Kapelle bekannt vorkommt, und wir mit Schwung wieder die Moto-Cross-Bahn überqueren, um nach einer Kurve wieder das Kloster zu erblicken."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Touren-Tipp zu Tieren und Obstwiesen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.