| 07.48 Uhr

Kempen
Verletzte Fahrerin stundenlang im Auto eingeklemmt

Kempen. Einem aufmerksamen Hundebesitzer hat eine 50-jährige Kempenerin möglicherweise ihr Leben zu verdanken. Der Mann war gestern Morgen mit seinem Hund unterwegs, als er im Grünstreifen einer Kleingartenanlage ein auf der Seite liegendes Auto entdeckte. In dem Wagen lag eine schwer verletzte Frau. Der Fußgänger alarmierte Polizei und Rettungsdienst. Auch die Kempener Feuerwehr rückte aus, um die Frau aus ihrem Kleinwagen zu befreien. Die Frau hatte fünf bis sechs Stunden in ihrem Wagen ausharren müssen, ohne dass sie sich selbst aus ihrer misslichen Lage hätte befreien können. Nach Angaben der Polizei war sie mit ihrem Wagen in einer langgezogenen Kurve von der Fahrbahn abgekommen, der Wagen war ins Schleudern geraten und im Grünstreifen gelandet. Die Unfallursache ist noch unklar.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Verletzte Fahrerin stundenlang im Auto eingeklemmt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.