| 10.00 Uhr

Grevenbroich
Verschwundener Grabstein ist wieder aufgetaucht

Grevenbroich. Ebenso bizarr wie makaber ist der Fall eines auf dem Grevenbroicher Friedhofs in Stadtmitte verschwundenen Grabes. Jetzt tauchte plötzlich der Grabstein wieder auf, er wurde 15 Zentimeter unter der Erde an der Grabstätte selbst ausgebuddelt. Auch Reste der einstigen Marmorumfassung der letzten Ruhestätte der Familie Weidemann befand sich an gleicher Stelle. Beide sind stark beschädigt. Von den Grabschändern fehlt noch immer jede Spur, die Polizei ermittelt. Kurz vor Weihnachten hatten Liesel und Adolf Weidemann beim Friedhofsbesuch festgestellt, dass ihr Familiengrab an der Montanusstraße von Unbekannten geräumt - und planiert worden war. Die Eheleute erstatteten Anzeige bei der Polizei. Die bekam im Rahmen ihrer Ermittlungen den Tipp, unterm Grab nach dem vermissten Grabstein zu suchen.
(von)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Verschwundener Grabstein ist wieder aufgetaucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.