| 10.46 Uhr

Kevelaer
Zehn Verletzte bei Unfall auf der A57 bei Kevelaer

Kevelaer. Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sind auf der A57 zehn Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Die Autobahn war deshalb am Samstag in Richtung Niederlande zwischen Uedem und Goch mehrere Stunden lang gesperrt. Der Unfall ereignete sich kurz vor der Raststätte Kalbecker Forst. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge wollte ein Autofahrer mit Wohnwagen überholen. Dabei sah er jedoch einen Motorradfahrer nahen, sagte ein Polizeisprecher. Er zog deshalb zurück auf die rechte Spur, wobei der Wohnanhänger ins Schlingern geriet. Ein weiteres Auto bremste daraufhin und wurde von einem folgenden Fahrzeug gerammt. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Zehn Verletzte bei Unfall auf der A57 bei Kevelaer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.