| 08.52 Uhr

Kathmandu
150 Bergsteiger an einem Tag auf dem Everest-Gipfel

Kathmandu. Mehr als 150 Bergsteiger haben allein gestern den Gipfel des Mount Everest erreicht - ein Besucherrekord für dieses Jahr und die größte Zahl seit langem. Die Everest-Saison begann am 11. Mai, als die ersten Sherpas den Gipfel erreichten. Seitdem hatten vor dem Rekord-Donnerstag nach Ministeriumsangaben 88 Bergsteiger den Gipfel bezwungen. 2015 waren alle Everest-Expeditionen abgesagt worden, nachdem ein Erdbeben große Teile Nepals und auch das Basislager verwüstet hatte. 19 Bergsteiger kamen damals ums Leben, zum ersten Mal seit Jahrzehnten stand in einem Jahr kein Mensch auf dem Gipfel.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kathmandu: 150 Bergsteiger an einem Tag auf dem Everest-Gipfel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.