| 17.50 Uhr

Kreis Warendorf
16-Jährige bringt Granate mit in den Unterricht

Bombenfund auf Baustelle in Heerdt
Bombenfund auf Baustelle in Heerdt FOTO: Gerhard Berger
Beckum. Eine Schülerin hat am Montag in Beckum ein unübliches Anschauungsprojekt mit in den Unterricht gebracht: Eine Brandgranate. Die Schule wurde daraufhin geräumt. 

Die Jugendliche hatte die 1943 von ihrem Großvater auf einem Acker gefundene Granatenhülle für das Schulprojekt "Vergangenheit" eingesteckt und in der Schule ihrer Lehrerin gezeigt, wie die Polizei in Warendorf mitteilte.

Da zunächst unklar war, um was es sich genau handelte und wie gefährlich das ominöse Mitbringsel der Jugendlichen war, wurde die Real- und Sekundarschule evakuiert und der Elternsprechtag abgesagt. Ein Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes fand später heraus, dass es sich um einen ungefährlichen Blindgänger handelte. Der Großvater der Schülerin hatte die Hülle der Brandgranate in einer Scheune gelagert. Wegen des Schulprojektes nahm die Jugendliche sie dann ohne Wissen des Mannes mit in die Schule.

 

(lkö/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

16-Jährige bringt Granate mit in den Unterricht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.