| 08.01 Uhr

Bonn
19-Jährige mit Tequila abgefüllt und vergewaltigt

Bonn. Weil sie eine 19-Jährige nach einem Disco-Besuch mit Tequila abgefüllt und vergewaltigt haben, sind zwei Männer vom Landgericht Bonn verurteilt worden. Der 24 Jahre alte Haupttäter ist allerdings während des Prozesses untergetaucht und wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. Er muss dreieinhalb Jahre Haft verbüßen. Ein 25-jähriger Mitangeklagter wurde wegen Beihilfe zu anderthalb Jahren Haft mit Bewährung verurteilt.

Die beiden Freunde hatten im März 2014 ihr Opfer in einer Disco in Königswinter mit Tequila betrunken gemacht, bis sie nicht mehr laufen konnte. Anschließend wurde die 19-Jährige im Auto vergewaltigt, obwohl sie - so die Richter - hilflos gewesen sei, "keinen Willen hatte und nur noch vor Schmerz schrie". Die Verurteilten müssen dem Opfer 5000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: 19-Jährige mit Tequila abgefüllt und vergewaltigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.