| 00.00 Uhr
Brüssel
3,05 Promille am Steuer: Mann warb für Abstinenz
Brüssel. Die belgische Polizei hat einen Autofahrer mit 3,05 Promille Alkohol im Blut aus dem Verkehr gezogen, der eigenen Angaben zufolge im Kampf für Nüchternheit am Steuer unterwegs war. Die Beamten hatten ihn am Silvestertag gegen 13 Uhr gestoppt, weil er vor einer Polizeikontrolle kehrt machte. Der Fahrer gab sich nach Angaben der Polizei vom Dienstag als Mitarbeiter der belgischen Organisation für mehr Verkehrssicherheit aus. Er trug einen Pullover mit der Aufschrift "Go For Zero", mit der in Belgien Abstinenz am Steuer gefordert wird.
Quelle: dpa
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar