| 09.33 Uhr

Las Palmas
38-Jährige vor Gran Canaria von Hai gebissen

Las Palmas. Eine 38-jährige spanische Touristin ist beim Baden an einer Küste auf Gran Canaria von einem Hai gebissen worden. Sie erlitt aber nur leichte Wunden. Beim Kurznachrichtendienst Twitter schrieb die Frau, dass sie eine Begegnung mit einem Hai gehabt habe - "von Angesicht zu Angesicht". Zu der Mitteilung stellte sie zwei Bilder ihres Unterarms, auf dem Bissspuren zu sehen sind. Nach ihrer Aussage passierte der Hai-Angriff nur wenige Meter vom Strand entfernt. "Ich merkte, wie etwas an meinem linken Arm zog.

Es fühlte sich ein wenig so an, wie wenn ein Hund dich im Spiel beißt", sagte sie der Zeitung "The Telegraph". Als sie zum Strand zurückschwamm, habe sie ein zweites Ziehen am Arm gefühlt. "Dann spürte ich, wie mich etwas festhielt. Ich schlug es mit meiner rechten Hand und sah die Haifischflosse." Bei dem Hai soll es sich um einen Seidenhai gehandelt haben. Laut Experten kommt es extrem selten zu solchen Attacken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Las Palmas: 38-Jährige vor Gran Canaria von Hai gebissen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.